Deutsch    Steifer Augentrost; Heide-Augentrost
Franzoesisch    Euphraise dressée
Italienisch    Eufrasia stretta
Schweizerisch    Avustina drizzada
Englisch    European eyebright; Drug eyebright
 

Familie / Taxonomie

Orobanchaceae (Sommerwurzgewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Wildpflanze
 

Phytotherapeutischer Einsatz

Euphrasiae herba
 

Toxikologie / Giftigkeit

Giftpflanze: schwach giftig (+)
 

Verbreitung

Trockenpflanze: magere Wiesen, sandige Lehmböden in warmen Lagen; kollin-subalpin; ganze Schweiz; Europa, Sibirien.
 

Beschreibung

5-30(-50) cm hohe, einjährige, krautige Pflanze; Halbschmarotzer, oft rot überlaufen.
Stängel:straff aufrecht, meist unten verzweigt, mit langen ± aufrechten Ästen, kurz behaart, meist ohne Drüsen.
Blätter:grün, meist deutlich länger als breit, kahl, mittlere und obere: jederseits mit 3-7 spitzen, kurz begrannten Zähnen.
Blüten:blasslila, Krone: 6-10 mm lang, Kelch: 4-7 mm lang; endständig, nach mindestens 5 Internodien.
Blütezeit:Juli-September
Früchte:Kapsel, etwa so lang wie der Kelch, behaart, 2-3mal so lang wie breit.
 

Verwechslungsgefahr

Andere Euphrasie-Arten
 

Giftige Pflanzenteile

Die ganze Pflanze; sie auch unter Euphrasia rostkoviana Hayne
 

Weitere Euphrasia-Arten

Euphrasia rostkoviana Hayne s.l. (Wiesen-Augentrost) - schwach giftig
 

Literatur

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.