Deutsch    Wiesen-Augentrost; Gebräuchlicher Augentrost; Grosser Augentrost
Franzoesisch    Euphraise officinale; Casse-lunettes
Italienisch    Eufrasia officinale
Schweizerisch    Avustina rostkoviana; Milchschelm
Englisch    Eyebright; Eyewort
 

Familie / Taxonomie

Orobanchaceae (Sommerwurzgewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Wildpflanze
 

Phytotherapeutischer Einsatz

Euphrasiae herba
 

Toxikologie / Giftigkeit

Giftpflanze: schwach giftig (+)
 

Verbreitung

Drei Unterarten:
Euphrasia rostkoviana Hayne s.str.: Sumpfpflanze: Wiesen, Weiden, Flachmoore; kollin-alpin; ganze Schweiz; Mitteleuropa.
Euphrasia rostkoviana subsp. montana (Jord.) Wettst. (Euphrasia montana Jord., Berg-Augentrost, Euphraise des montagnes, Eufrasia montana, Avustina da montagna): Bergpflanze: feuchte Wiesen, Weiden; kollin-alpin; CH: Alpen, Mittelland in Alpennähe, Jura (nördlich bis SO); Mitteleuropa.
Euphrasia rostkoviana subsp. campestris (Jord.) Wettst.
 

Beschreibung

5-25 cm hohe, einjährige, krautige Pflanze; Halbschmarotzer.
 
Euphrasia rostkoviana Hayne s.str.:
Stängel: schon unter der Mitte ästig, drüsenhaarig.
Blätter: grün, eiförmig, derb, so lang wie breit, z.T. etwas länger, mittlere und obere: jederseits mit 3-6 spitzen, kaum begrannten Zähnen, Endzahn länger als breit.
Blüten: weiss, Krone: 8-14 mm lang, Oberlippe: oft lila, Unterlippe: mit gelbem Fleck und gelbem Schlund; in den obersten Blattwinkeln.
Blütezeit: Juni-Oktober
Früchte: Kapsel, meist kürzer als der Kelch.
Fruchtreife: September-Oktober
  
Euphrasia rostkoviana subsp. montana:
Stängel: meist unverzweigt oder nur oben vezweigt.
Blätter: untere: deutlich kürzer als die Stängelglieder, mittlere: Zähne meist stumpf, Endzahn breiter als lang.
Blütezeit: Mai-Juni
  
Euphrasia rostkoviana subsp. campestris (Jord.) Wettst.:
Stängel: nur oben vezweigt, mit 3-8 Paaren von Ästen, unterste Blüten ab dem 9.-16. Knoten, Tragblätter 5-9 mm lang, evtl. Hybrid von E. rostkoviana s.str. x E. stricta.
 

Verwechslungsgefahr

Andere Euphrasie-Arten
 

Giftige Pflanzenteile

Die ganze Pflanze. Mindert das Gräserwachstum und die Verdaulichkeit des Futters (Dietl & Jorquera, 2003).
 

Weitere Euphrasia-Arten

Euphrasia stricta J.F. Lehm (Steifer Augentrost) - schwach giftig
 

Literatur

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.