HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Chassot AG

ATCvet-Code: QJ01R

 

Zusammensetzung

Chloramphenicolum (aeq. Ch. palmitas 435 mg) 250 mg, Neomycinum (aeq. N. sulfas 150 mg) 105 mg, Furazolidonum 15 mg, Antiox.: E 320, Excipiens ad suspensionem pro 1 ml
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

● Chloramphenicol ● Furazolidon ○ Neomycin
 

Zielspezies

Hund, Katze
 

Eigenschaften / Wirkungen

Tiromycetin-E-comp. ist ein Breitspektrum-Chemotherapeutikum mit einer speziell darmwirksamen Komponente und einer allgemein im Organismus wirkenden Komponente. Dies beruht auf der Kombination von Neomycin und Furazolidon mit dem Breitspektrum-Antibiotikum Chloramphenicol. Neo­mycin und Furazolidon entfalten ihre Wirkung voll im Darm, da sie nach peroraler Applikation nur minimal resorbiert werden. Chloramphenicol wird dagegen rasch resorbiert und erzielt bereits 2 Stunden nach oraler Aufnahme maximale Blut- und Gewebespiegel. Infolge der hohen Diffusionsfähigkeit des Chloramphenicols wirkt Tiromycetin-E-comp. sowohl extrazellulär wie auch intrazellulär und passiert alle Körperschranken. Damit wird eine breite antibakterielle Wirkung im Darm und im gesamten Organismus erreicht, die sich gegen alle in Frage kommenden bakteriellen Erreger richtet: grampositive und gramnegative Kokken und Bakterien, Spirochäten (Leptospiren), Chlamydiae (Syn: Neorickettsien, Psittakose-Lymphogranuloma-Gruppe, "Grosse Viren"). Auch teilresistente Colistämme werden durch die kombinierte Therapie erfasst.
 

Indikationen

Bakterielle Gastroenteritiden mit Obstipation oder Diarrhoe bei Kleintieren (Hund, Katze) und deren Jungtieren. Zur Prophylaxe und Therapie enterogener septischer Allgemeinerkrankungen oder anderer Folgeerkrankungen wie Pneumonie, Meningitis, Polyarthritis u.a. ergänzend zur Allgemeintherapie.
 

Dosierung / Anwendung

Richtdosis pro 10 kg KGW: 2-4 Oraldosen mite 2-3mal täglich oder 1-2 Oraldosen forte 2-3mal täglich.
 
KörpergewichtOraldosen (OD) (Teilstriche)
Katze:
250 g0,1 OD mite 2x tägl.
500 g0,2 OD mite 2x tägl.
1 kg0,4 OD mite 2x tägl.
2,5 kg1,0 OD mite 2x tägl.
5 kg2,0 OD mite 2x tägl.
bzw. 1,0 OD forte 2x tägl.
Hund:
250 g0,1 OD mite 3x tägl.
500 g0,2 OD mite 3x tägl.
1 kg0,4 OD mite 3x tägl.
2 kg0,8 OD mite 3x tägl.
5 kg1,0 OD forte 3x tägl.
10 kg2,0 OD forte 3x tägl.
 
Zur Verabreichung die Suspension hinten auf die Zunge geben.
1 Oraldoser enthält 10 Oraldosen (Einteilung siehe Spritzenkolben).
 

Anwendungseinschränkungen

Bei erheblich verminderter Harnausscheidung sowie schweren Lebererkrankungen besteht Kumulationsgefahr.
 

Sonstige Hinweise

Zur ergänzenden Allgemeine-Therapie eignen sich Tiromycetin - Injektionslösung/Drageés. Bei schweren Diarrhoeen erweist sich die Elektrolyt-Wasser-Substitutionstherapie (Plasmafusin) und die zusätzliche symptomatische Therapie (Inorgan) oft als lebensrettend.
Das Medikament darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit "Exsp." bezeichneten Datum verwendet werden.
Medikament zum Schutz der Kinder sicher aufbewahren.
 

Packungen

1 Oraldoser zu 25 ml (forte).

Abgabekategorie: A

 

Hersteller

Chassot AG, Belp-Bern

Swissmedic Nr. 40'273

Informationsstand: 09/1994

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.