HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

ufamed AG

Mycoplasma hyopneumoniae-lmpfstoff, inaktiviert, wässrige Lösung. Für Schweine.

ATCvet-Code: QI99

 

Zusammensetzung

Eine Impfdosis (2 ml) enthält mindestens: 2 × 109 MHDCE* inaktiviertes Mycoplasma hyopneumoniae Antigen und 4,0 mg Carbopol als Adjuvans, max. 0,2 mg Thiomersal als Konservierungsmittel.
 
*MHDCE = M. hyopneumoniae DNA Zelläquivalente
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

● Mycoplasma hyopneumoniae
 

Zielspezies

Schwein
 

Indikationen

Zur aktiven Immunisierung gesunder Schweine gegen M. hyopneumoniae-lnfektionen.
 

Dosierung / Anwendung

Zur intramuskulären Injektion im Bereich des Ohrgrundes.
 
Dosierung: 1 Impfdosis = 2 ml
 

Impfschema

Die zweimalige Impfung mit je 1 Dosis im Abstand von 2 - 3 Wochen ab der zweiten Lebenswoche ist für die Mastdauer ausreichend. Die erste Impfung sollte vor dem Erreichen der 10. Lebenswoche erfolgt sein.
Mindestalter: 1 Woche
 

Anwendungseinschränkungen

-keine kranken Tiere impfen.
-keine Tiere mit starkem Parasitenbefall impfen.
 

Unerwünschte Wirkungen

Anaphylaktische Reaktionen können nach Gebrauch auftreten.
Antidot: Adrenalin (Suprarenin®)
 

Absetzfristen

keine
 

Wechselwirkungen

keine bekannt
 

Sonstige Hinweise

Der Impfstoff ist dunkel bei +2 °C bis +8 °C zu lagern und darf nach Ablauf des auf Packung und Etikett angegebenen Verfalldatums nicht mehr angewendet werden.
 

Warnhinweise

Bei versehentlicher Injektion des Impfstoffs in menschliches Gewebe ist sofort ein Arzt hinzuziehen.
 

Hinweise

-Die Kantone können die Anwendung des Impfstoffes in bestimmten Gebieten oder Beständen im Rahmen der Bekämpfungsmassnahmen nach Artikel 247 TSV verbieten.
-Antiseptische Vorsichtsmassnahmen sind zu beachten.
-Einmal gefrorene Vakzine darf nicht mehr verwendet werden.
-Desinfektionsmittel machen den Impfstoff unwirksam.
-Inhalt nach Anbruch des Behältnisses schnellstmöglich verbrauchen, um Verunreinigungen und Wirksamkeitsverluste zu vermeiden.
-Nicht verwendeten Impfstoff, leere Flaschen usw. unschädlich beseitigen bzw. desinfizieren.
-Nach der Impfung die Hände mit einem geeigneten Desinfektionsmittel desinfizieren!
 

Zusätzliche Informationen:

Jede Population kann eine Anzahl Tiere enthalten, die keine oder nur eine geringe Immunantwort zeigen. Die Immunantwort auf die Impfung kann durch Erbfaktoren, noch nicht manifeste Infektionen, Lebensalter, Ernährungszustand, gleichzeitigen Gebrauch von Medikamenten, Stress usw. beeinflusst werden. Ausserdem ist eine erfolgreiche Impfung von der richtigen Aufbewahrungs- und Verabreichungsmethode abhängig.
 
Dieses Arzneimittel ist für Kinder unzugänglich aufzubewahren!
 

Packungen

20 ml Flasche (10 Impfstoffdosen)
100 ml Flasche (50 Impfstoffdosen)

Zulassung erloschen am: 30.04.2003

Abgabekategorie: Immunbiologische Erzeugnisse dürfen nur an Tierärztinnen/Tierärzte abgegeben werden.

 

Hersteller

Solvay Duphar B.V., Weesp (NL)

IVI Nr. 1448

Informationsstand: 05/1996

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.