HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Biokema SA

Intravaginale Spirale für Rinder

ATCvet-Code: QG03DA04

 

Zusammensetzung

Progesteronum1.55 g
Excipiens pro praeparatione
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

● Progesteron
 

Eigenschaften / Wirkungen

Prid® alpha enthält das Hormon Progesteron, welches während des sexuellen Zyklus oder während der Trächtigkeit natürlich freigesetzt wird.
Progesteron ist ein Steroid, welches vom Gelbkörper und von der Plazenta während der Trächtigkeit, aber auch vom Gelbkörper während der Lutealphase beim nicht trächtigen Tier gebildet wird. Die Prid® alpha Spirale besteht aus Silikon Elastomer, einem inerten Material, welches Progesteron langsam und in konstanter Dosierung während der 7-tägigen Verweildauer der Spirale in der Vagina freigibt.
Seine Hauptwirkung ist die Hemmung jeglicher zyklischer Abgabe von Hormon durch die Hypophyse (FSH oder LH) und dadurch das Verhindern von Brunst und Ovulation.
 

Pharmakokinetik

Progesteron wird intravaginal resorbiert. Zirkulierendes Progesteron wird im Blut an Proteine gebunden. Progesteron bindet an Kortikosteroid-bindendes Globulin (CBG) und an Albumin. Progesteron akkumuliert wegen seiner lipophilen Eigenschaften im Fettgewebe und in Geweben/Organen mit Progesteron-Rezeptoren. Progesteron wird hauptsächlich in der Leber metabolisiert. Das Progesteron hat eine Halbwertszeit von 3 Stunden, ein Cmax von 5 µg/l und ein Tmax von 9 Stunden. Die Elimination erfolgt hauptsächlich über die Fäzes und zu einem geringeren Teil über den Urin.
Die Plasmaspiegel von Progesteron nach Applikation einer vaginalen Spirale wurden bei ovarektomierten Kühen untersucht. Die Konzentrationen stiegen nach der Applikation der Spirale an, blieben aber innerhalb physiologischer Grenzen. Nach dem Entfernen der Spirale sanken die Spiegel rasch ab.
Die in der Milch oder im Plasma vorhandenen Konzentrationen entsprechen denjenigen, welche während der Lutealphase des natürlichen Zyklus beobachtet werden.
 

Indikationen

Zur Kontrolle des Brunstzyklus bei Kühen und Rindern, einschliesslich:
- Brunstsynchronisation bei zyklischen Rindern: Zur Anwendung in Kombination mit einem Prostaglandin (PGF2α).
-Induktion und Synchronisation der Brunst bei an­öst­rischen Rindern: Zur Anwendung in Kombination mit einem Prostaglandin (PGF2α) und equinem Choriongonadotropin (eCG, früher PMSG).
 

Dosierung / Anwendung

Intravaginale Anwendung.
-Die Prid® alpha Spirale mit Hilfe des für diesen Zweck vorgesehenen Applikators in die Scheide einführen und während 7 Tagen belassen.
-Bei zyklischen Kühen muss die Spirale in Kombination mit Prostaglandin (PGF2α) verwendet werden, das 24 Stunden vor der Entnahme der Spirale injiziert wird.
-Bei nicht-zyklischen Kühen muss 24 Stunden vor dem Entfernen der Spirale eine Prostaglandin-Injektion und beim Entfernen eine eCG-Injektion erfolgen.
-Das Tier entweder einmal 56 Stunden oder zweimal nach 48 und 72 Stunden nach dem Entfernen oder in Abhängigkeit von beobachteter Brunst besamen.
Um die Aufnahmerate zu verbessern, sollte jedes Tier, welches nach systematischer Besamung Brunstzeichen zeigt, nochmals besamt werden.
 

Vorbereitung des Materials:

1.Applikator vor jeder Anwendung gründlich reinigen und mit einer nicht reizenden Desinfektionslösung desinfizieren.
2.Für Prid® alpha: Die Spirale gemäss den Anweisungen auf der Applikatorverpackung auf dem Applikator befestigen.
Für Prid® alpha voreingerollt: Die Einwegspitze mit der vorgerollten Spirale gemäss den Anweisungen auf der Applikatorverpackung auf dem Applikator befestigen.
3.Applikator mit einem sterilen Gel gleitfähig machen.
 

Einsetzen:

1.Die Vulva reinigen.
2.Die Schamlippen auseinanderziehen und den Applikator langsam in die Vagina einführen. Diesen dann vorsichtig in die innere Vaginalregion schieben, bis er die Zervix erreicht. Rotationsbewegungen sind zu vermeiden (seine angepasste Form erlaubt ein sanftes Einführen, auch bei Jung­rindern).
3.Den Sicherheitshebel entriegeln; den Abzug auslösen. Ein Klicken muss hörbar sein, welches signalisiert, dass die Spirale freigegeben wurde.
4.Den Applikator herausziehen.
Prid® alpha voreingerollt: Entfernen Sie die Einwegspitze vom Applikator.
5.Nach der Reinigung und Desinfektion kann der Applikator für einen neuen Einsatz angewendet werden.
 

Entfernen:

Prid® alpha nach 7 Tagen durch langsames Ziehen an der Schnur entfernen. Falls die Schnur unsichtbar ist, muss eine rektale Untersuchung durchgeführt werden, um zu bestimmen, ob Prid® alpha noch eingesetzt ist. Ist dies der Fall, kann die Spirale von Hand aus der Vagina entfernt werden. Handschuh benutzen.
Das Entfernen kann vereinfacht werden, indem mit der rektal eingeführten Hand die Prid® alpha Spirale vorsichtig in Richtung Vulva gestossen wird.
 

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen

Nicht vor dem 30. Tag nach dem Abkalben anwenden. Nicht bei trächtigen Tieren anwenden. Da die Behandlung mit Progesteron alleine in der angegeben Dosierung zur Brunstauslösung bei azyklischen Rindern nicht geeignet ist, muss die ovarielle Aktivität des Rindes vor der Behandlung abgeklärt werden.
 

Vorsichtsmassnahmen

Keine. Rinder, welche Prid® alpha während der Behandlung verloren haben, müssen aufmerksam beobachtet und in Abhängigkeit beobachteter Brunst besamt werden. Falls dieser Verlust rasch festgestellt wurde (weniger als 24 Stunden), kann eine neue Spirale eingesetzt werden.
 

Unerwünschte Wirkungen

In gewissen Fällen kann es beim Entfernen zu einem leichten muko-purulenten Scheidenausfluss kommen. Dieses Phänomen ist eine normale Reaktion der Vaginalwand nach längerem Kontakt mit einem Fremdkörper. Dieser Ausfluss verschwindet rasch nach Entfernen der Spirale und stört weder die Besamung noch die Befruchtung.
 

Absetzfristen

Keine
 

Sonstige Hinweise

-Arzneimittel ausser Reich- und Sichtweite von Kindern aufbewahren.
-Hygienemassnahmen wie das Tragen von Handschuhen müssen während der Handhabung der Spirale beachtet werden.
-Die Spirale nach Benützung im Kehricht entsorgen.
-Bei Raumtemperatur (15 - 25°C) aufbewahren.
-Das Medikament darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit "Exp." bezeichneten Datum verwendet werden.
 

Packungen

Packung mit 10 Spiralen und Packung mit 10 voreingerollten Spiralen.
Packung mit 40 Spiralen und Packung mit 40 voreingerollten Spiralen.

Zulassung erloschen am: 30.09.2015

Abgabekategorie: B

Swissmedic Nr. 57'635

Informationsstand: 03/2011

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.