HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Veterinaria AG

Antibiotikum (Gyrasehemmer) für Hunde und Katzen

ATCvet-Code: QJ01MA96

 

Zusammensetzung

Ibaflin 7.5% Gel
-Wirkstoff: Ibafloxacinum 75 mg
-Hilfsstoffe: Conserv.: Methyl.p-hydroxybenz., Excip. ad gelatum pro 1 ml
-galenische Form: orales Gel
30 ml-Mehrdosenbehälter
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

● Ibafloxacin
 

Eigenschaften / Wirkungen

Ibaflin Gel enthält Ibafloxacin als wirksamen Bestandteil. Ibafloxacin ist ein synthetisches Breitspektrum-Antibiotikum der Fluorochinolon-Gruppe mit bakterizider Wirkung, die aus der Hemmung der bakteriellen DNA-Gyrase resultiert. Für Isolate beim Hund von E. Coli, Staphylococcus spp., Proteus mirabilis, Pasteurella spp. und Salmonella spp. sind minimale Hemmstoffkonzentrationen (MIC) zwischen 0.032 und 0.5 µg/ml ermittelt worden.
MIC zwischen 2 und 8 µg/ml gelten für Bordetella spp. und Pseudomonas spp. Bei Katzen sind die relevanten empfindlichen Mikroorganismen E. coli, Staphylococcus spp., Pasteurella spp., Proteus spp. und Klebsiella spp. (MIC max.0.5µg/ml).
Ibafloxacin liegt als wässriges Gel vor, das mit Hilfe des Mehrdoseninjektors einfach und sicher verabreicht werden kann.
Von Hunden und Katzen wird das Gel gut aufgenommen und ist gut verträglich. Verträglichkeitstudien haben gezeigt, dass Ibafloxacin in der empfohlenen Dosis sicher an tragende und laktierende Hündinnen verabreicht werden kann.
Die Unbedenklichkeit von Ibaflin Gel bei trächtigen Katzen wurde nicht nachgewiesen.
 

Pharmakokinetik

Nach oraler Verabreichung von lbaflin Gel beträgt die Bioverfügbarkeit beim Hund ca. 55 - 75%, bei der Katze ca. 35 - 55%. Ibafloxacin wird schnell absorbiert und erreicht bei der empfohlenen Dosierung von 15 mg/kg nach 1 - 3 Stunden maximale Plasmaspiegel, die beim Hund ca. 6 µg/ml und bei der Katze ca. 3 µg/ml betragen. Die Halbwertzeit von Ibafloxacin im Plasma beträgt 4 - 5 Stunden bei Hunden und 2 - 4 Stunden bei Katzen. Bei Verabreichung gleichzeitig mit der Fütterung wird bei beiden Species die höchste Bioverfügbarkeit erreicht, sie ist niedriger wenn Ibaflin Gel ausserhalb der Fütterungszeiten eingegeben wird. Die Ausscheidung von Ibafloxacin erfolgt über Urin und Faeces. Der Hauptmetabolit ist 8-Hydroxy-Ibafloxacin, das ebenfalls mikrobiologisch aktiv ist.
Bei mehrfacher oraler Gabe wird bereits nach der ersten Verabreichung ein steady-state bei der Plasma-Konzentration erreicht; beim Hund kommt es zu keiner, bei der Katze zu einer mässigen Wirkstoffakkumulation.
 

Indikationen

Ibaflin Gel ist bei Hunden zur Behandlung folgender Erkrankungen geeignet:
-Hautinfektionen (Pyodermie, oberflächlich und tief, Wunden, Abszesse) verursacht durch empfindliche Erreger wie Staphylococcus spp., E. Coli, Proteus mirabilis und Pasteurella spp.
-Akute, unkomplizierte Infektionen der Harnwege, verursacht durch Erreger wie Staphylococcus spp., Proteus spp., Enterobacter spp., E. Coli und Klebsiella spp.
-Infektionen des Respirationstraktes (obere Atemwege), verursacht durch empfindliche Erreger wie Staphylococcus spp., E. Coli und Klebsiella spp.
 
Ibaflin Gel ist bei Katzen zur Behandlung folgender Erkrankungen geeignet:
-Hautinfektionen (Weichteilinfektionen wie Wunden und Abszesse) verursacht durch empfindliche Erreger wie Staphylococcus spp., E. Coli, Proteus spp. und Pasteurella spp.
-Akute, unkomplizierte Infektionen der Harnwege, verursacht durch empfindliche Erreger wie Staphylococcus spp., Proteus spp., E. Coli und Klebsiella spp.
-Infektionen des Respirationstraktes (obere und untere Atemwege), verursacht durch empfindliche Erreger wie Staphylococcus spp., E. Coli, Klebsiella mirabilis und Pasteurella spp.
 

Dosierung / Anwendung

Hunde und Katzen: 15 mg Ibafloxacin/kg Körpergewicht einmal täglich per os
Ibaflin 7.5% Gel: 1 ml Gel (= 1 Teilstrich) pro 5 kg Körpergewicht
Einstellbarer Mehrdoseninjektor. Der Injektor ist mit einer Mehrfachdoseneinstellung ausgestattet, wobei beim 15 ml-Injektor Dosierungsschritte von 0.5 ml und beim 30 ml-Injektor Dosierungsschritte von 1 ml vorgegeben sind Die gewünschte Dosis ist durch entsprechende Einstellung des Injektorstempels zu wählen.
Die Dauer der Behandlung ist abhängig von der Art und dem Schweregrad der Infektion sowie vom Ansprechen auf die Therapie. In den meisten Fällen ist eine Behandlungsdauer von 10 Tagen ausreichend. Falls erforderlich kann die Behandlung entsprechend Therapieerfolg fortgeführt werden bis eine Besserung eingetreten ist. Die Behandlung mit Ibaflin Gel sollte überdacht werden, wenn nach 5 Tagen keine Verbesserung der klinischen Symptome festgestellt werden kann. Bei Pyodermien ist eine Behandlung von mindestens 21 Tagen zu empfehlen. Sollte bei tiefer Pyodermie nach 21 Tagen keine ausreichende Verbesserung der klinischen Symptome festgestellt werden, sollte die Behandlung mit Ibaflin Gel überprüft werden. Studien haben ergeben, das bei Hunden, falls erforderlich, eine Therapie bis zu 90 Tagen Dauer gut vertragen wird. Bei Katzen kann eine Therapie bei Bedarf bis zu 30 Tagen Dauer durchgeführt werden.
Die Pyodermie stellt in der Regel eine Sekundärerkrankung dar. Daher ist anzuraten, eine eventuelle Primärerkrankung zu diagnostizieren und diese entsprechend zu therapieren.
 

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen

Nicht bei Hunden und Katzen in der Wachstumsphase anwenden, da es möglicherweise zu einer Schädigung des Gelenkknorpels kommen kann. Bei Hunden hängt die Wachstumsphase von der Rasse ab. Bei den meisten Rassen ist Ibafloxacin in den ersten 8 Lebensmonaten kontraindiziert, bei schweren Rassen bei Tieren unter 18 Monaten. Eine Anwendung bei Katzen unter 8 Wochen ist nicht zu empfehlen.
Die Unbedenklichkeit von Ibaflin Gel bei trächtigen und laktierenden Katzen wurde nicht nachgewiesen. Nicht bei Hunden und Katzen mit bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Chinolonen anwenden.
 

Vorsichtsmassnahmen

Einseitiges Vertrauen auf eine einzige Antibiotikagruppe kann zu Resistenzen in Bakterienpopulationen führen. Verantwortungsvollerweise sollten Fluorochinolone nur zur Behandlung von Erkrankungen eingesetzt werden, bei denen die Anwendung von Antibiotika anderer Gruppen einen geringen Therapieerfolg gezeigt hat oder erwarten lässt. Ibaflin Gel sollte nur entsprechend Antibiogramm eingesetzt werden.
Die Auswirkungen einer Behandlung mit Ibaflin Gel auf die Fertilität von Rüde und Kater wurden nicht untersucht.
 

Unerwünschte Wirkungen

In seltenen Fällen Diarrhoe, weiche Faeces, Erbrechen, Teilnahmslosigkeit und Futterverweigerung. Die unerwünschten Wirkungen sind mild und treten nur vorübergehend auf.
 

Wechselwirkungen

Chinolone sollten nicht gleichzeitig mit NSAIDs an epileptische Tiere verabreicht werden. Antazida können die enterale Aufnahme der Chinolone beeinflussen. Nitrofurantoin kann antagonistisch wirken.
 

Sonstige Hinweise

Arzneimittel, für Kinder unerreichbar aufbewahren.
Nicht über 25°C aufbewahren.
Angebrochene Mehrdoseninjektoren nicht länger als 8 Wochen verwenden.
Personen mit bekannter überempfindlichkeit gegenüber Chinolonen sollten jeden Kontakt mit dem Präparat vermeiden.
 

Packungen

Faltschachtel mit 1 lnjektor à 30 ml
Faltschachtel mit 5 lnjektoren à 30 ml

Zulassung erloschen am: 10.07.2012

Abgabekategorie: A

 

Hersteller

Intervet International

Swissmedic Nr. 56'065

Informationsstand: 09/2002

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.