HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

BERNA Veterinärprodukte AG

Wässrige Lösung zur intramuskulären Injektion für Rinder

ATCvet-Code: QJ01E

 

Zusammensetzung

Baquiloprimum 33,3 mg. Sulfadimidinum 41,7 mg, Sulfadimidinum natricum 134,9 mg, Excipiens ad solutionem pro 1 ml
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

● Baquiloprim ● Sulfadimidin
 

Zielspezies

Rind
 

Eigenschaften / Wirkungen

Zaquilan TM 20% hat ein breites antibakterielles Wirkungsspektrum. Nach einmaliger Injektion hält die antibakterielle Wirksamkeit 2 Tage an. Baquiloprim und Sulfadimidin wirken synergistisch und greifen durch eine sequentielle Doppelblockade in den Folatstoffwechsel der Bakterien ein. Zaquilan TM wirkt auch gegen B-Lactamase produzierende Bakterien. Die in vitro getestete antibakterielle Wirksamkeit ist breit und deckt die meisten grampositiven und gramnegativen Keime ab.
Grampositive Bakterien: Actinomyces bovis, Corynebacterium spp., Listeria monocytogenes, Staphylococcus spp., Streptococcus spp.
Gramnegative Bakterien: Actinobacillus spp., Bacteroides nodosus, Bordetella spp., Escherichia coli, Fusobacterium necrophorum, Haemophilus spp., Klebsiella spp., Moraxella bovis, Pasteurella spp., Proteus spp., Salmonella spp., Yersinia pseudotuberculosis
 

Indikationen

Behandlung bakteriell bedingter (Allgemein-) Infektionen bei Rindern aller Altersklassen, deren Erreger empfindlich gegen Baquiloprim/Sulfadimidin sind: Infektionen der Atemwege und Lungen, Infektionen des Magen-Darm-Kanals, auch Salmonellose, Infektionen des Harn- und Geschlechtsapparates, andere bakterielle Infektionen wie Nabelentzündung, Panaritium, Keratokonjunktivits, Wundinfektionen, Infektionsprophylaxe nach Operationen.
 

Dosierung / Anwendung

Dosierung:

Die allgemeine Dosis beträgt 1 ml pro 10 kg KGW, entsprechend 20 mg Gesamtwirkstoff pro kg KGW. Es sollten nicht mehr als 20 ml an einer Injektionsstelle verabreicht werden.
 

Applikation:

Ausschliesslich intramuskulär injizieren. Bei schweren und chronischen Infektionen sollte die Behandlung 1 bis 2 mal im Abstand von jeweils 48 Stunden wiederholt werden. Bei ausbleibender Besserung ist nach 3 Injektionen ein Therapiewechsel angezeigt.
 

Anwendungseinschränkungen

-Laktierende Kühe, die der Milchgewinnung dienen, dürfen nicht behandelt werden.
-Nicht bei Tieren mit bekannter Sulfonamidüberempfindlichkeit anwenden.
 

Unerwünschte Wirkungen

In seltenen Fällen kann es kurzfristig zu geringgradigen Schmerzreaktionen an der Injektionsstelle kommen.
 

Absetzfristen

Essbares Gewebe: 28 Tage
 

Wechselwirkungen

Interaktionen mit anderen Arzneimitteln sind nicht bekannt.
 

Sonstige Hinweise

Für Kinder unzugänglich aufbewahren
 

Lagerung und Haltbarkeit

-Trocken, nicht über 25°C und vor Licht geschützt aufbewahren.
-Das Präparat darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit "Exp." bezeichneten Datum verwendet werden.
-Angebrochene Flaschen sind innert 28 Tagen aufzubrauchen.
 

Packungen

Keine Angabe

Zulassung erloschen am: 30.06.1998

Abgabekategorie: A

 

Hersteller

Pitman-Moore Ltd. (GB)

Swissmedic Nr. 51'803

Informationsstand: 04/1993

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.