HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Veterinaria AG

Kortikosteroid

ATCvet-Code: QH02

 

Zusammensetzung

Flumetasonum 2 mg, Conserv.: Alcohol benzylicus, Excipiens ad suspensionem pro 1 ml
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

● Flumethason
 

Zielspezies

Pferd, Hund, Katze
 

Eigenschaften / Wirkungen

Flumilar-Depot ist eine gut verträgliche, wässrige Kristallsuspension mit 2 mg Flumethason je ml (gleicher Wirkstoff wie in Flumilar). Das Präparat ist frei von Carboxymethylcellulose und hat eine längere Wirkungsdauer als Flumilar, besonders beim Hund und beim Pferd. Bei beiden Tierarten ist eine einmalige i.m. Injektion von Flumilar-Depot für 2-3 Wochen klinisch voll wirksam. Dies ermöglicht es, wenn notwendig, die Behandlung über mehrere Wochen und Monate in etwa zweiwöchigen Intervallen fortzusetzen.
 

Indikationen

Alle Krankheitszustände, bei denen eine längere Kortikoidtherapie angezeigt ist: z.B. Hauterkrankungen (akute und chronische Dermatosen), Gelenks-, Sehnen- und Sehnenscheidenerkrankungen, Bursitis, Schalen.
Eine zusätzliche örtliche Therapie beeinträchtigt die Flumethason-Wirkung nicht.
 

Dosierung / Anwendung

intramuskulär

Pferd2,5-5 ml (5-10 mg)
Hund bis 5 kgRichtdosis 0,5 ml (1 mg)
Hund bis 12 kgRichtdosis 1 ml (2 mg)
Hund über 12 kgRichtdosis 2 ml (4 mg)
KatzeRichtdosis 0,5 ml (1 mg)
 
Intraartikulär, bzw. örtlich: Die Dosis variiert je nach Grösse des Gelenkes bzw. der zu behandelnden Stelle.
 
Pferd3-5 ml, ev. bis zu 10 ml
Hunddurchschnittlich 1 ml
 
Wiederholungen:
Bei i.m. Anwendung, falls nötig, alle 14 Tage.
Bei lokaler Anwendung in akuten Fällen nach 24 Stunden, bei chronischen Fällen nach 3 Tagen, falls keine Besserung eingetreten ist.
Diese Richtdosen sollten als Anhaltspunkte für die Eingangsdosierung dienen; bei Dauerbehandlungen ist die Dosis auf die individuelle Reaktion abzustimmen.
 

Sonstige Hinweise

Krankheiten mit bakterieller Mitbeteiligung sind nur mit gleichzeitigem antibiotischem Schutz zu behandeln. Nach Schutzimpfungen sollten innerhalb eines Monats keine Langzeitkortikoide verwendet werden, weil dadurch die Ausbildung einer genügenden Immunität unterbleiben würde.
Die Behandlung mit Flumilar-Depot sollte bei Kleintieren höchstens zweimal wiederholt werden. Für eine Dauertherapie ist die Umstellung auf Flumilar-Tabletten angezeigt. Nach der intraartikulären Behandlung sollte das Tier während 2 Wochen geschont werden.
Medikament, für Kinder unerreichbar aufbewahren.
 

Packungen

Suspension zur Injektion 10 ml

Zulassung erloschen am: 31.12.2001

Abgabekategorie: B

 

Hersteller

Veterinaria AG, Zürich (CH)

Swissmedic Nr. 51'251

Informationsstand: 07/1995

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.