HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Veterinaria AG

Kortikosteroid für Hunde und Katzen

ATCvet-Code: QH02AB90

 

Zusammensetzung

Flumetasonum 0,0625 mg, Excipiens pro compresso
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

● Flumethason
 

Eigenschaften / Wirkungen

Flumetason gehört zu den wirksamsten Kortikoiden und steht bei qualitativ gleicher Wirkung in Bezug auf die Wirkstärke an der Spitze der Reihe: Hydrocortison-Prednisolon-Dexamethason-Flumetason.
 

Indikationen

Zur systemischen Basis- oder Begleittherapie bei nicht akuten Krankheitsbildern von:
1.Entzündlichen Erkrankungen:
Gelenks-, Sehnen- und Sehnenscheidenerkrankungen, Dermatitis, Bandscheibensyndrom, postoperative Bauchfellverwachsung (Prophy­laxe), eosinophile Myositis.
2.Allergischen Erkrankungen:
Urtikaria, allergische Ekzeme, Asthma
3.Stoffwechsel- und Adaptationskrankheiten:
Tetanie, fieberhafte Indigestionen, Unfallschock, Operationsschock (Pro­phylaxe und Therapie), Eklampsie
4.Infektionen, Toxämien und Intoxikationen:
Pneumonie, Peritonitis, rheumatische Leiden, Otitis externa, Tonsillitis, Pyometra der Hündin, Insektenstiche.
 

Dosierung / Anwendung

Tagesdosis per os
  
Hund2-mal täglich 14 - 1 Tablette
(2 × 0.0156-0.0625 mg)
  
kleiner Hundtäglich 14 - 1 Tablette
und Katze(0.0156-0.0625 mg)
 

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen:

Diabetes mellitus, Magen-Darm-Ulzera, Osteoporose, akute bakterielle und virale Infektionen (ausser in lebensbedrohlichen Situationen), Systemmykosen, septische Prozesse.
Während und bis zu 2 Wochen nach einer Therapie mit Flumilar Tabletten soll keine aktive Immunisierung vorgenommen werden.
 

Vorsichtsmassnahmen:

Die orale Therapie wird im allgemeinen über längere Zeit durchgeführt. Dabei ist auf die minimale Erhaltungsdosis, die zur Beherrschung des Krankheitsbildes genügt, herunterzugehen.
Bei Infektionen oder Infektionsverdacht darf Flumilar nur unter antibiotischem Schutz verwendet werden.
Bei Vorliegen chronischer Niereninsuffizienz oder kongestiver Herzinsuffizienz muss der Patient bezüglich Auftreten von Glykosurie resp. Hypokaliämie überwacht werden.
 

Sonstige Hinweise

Bei Raumtemperatur (15°-25°C) lagern.
Medikament, für Kinder unerreichbar aufbewahren.
 

Packungen

10 × 10 Tabletten

Zulassung erloschen am: 31.12.2005

Abgabekategorie: B

Swissmedic Nr. 51'247

Informationsstand: 02/2001

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.