HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Streuli Pharma AG

Rasch wirksames Anästhetikum zur Infiltrations- und Leitungsanästhesie

ATCvet-Code: QN01

 

Zusammensetzung

Lidocainum chloratum 10 mg, Adrenalinum 0,01 mg; Conserv.: Methylparabenum 1 mg, Excipiens ad solut. inject. pro 1 ml
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

● Adrenalin ● Lidocain
 

Zielspezies

Nutz- und Heimtiere
 

Eigenschaften / Wirkungen

Lidocain ist ein in chemischer Hinsicht von Procain völlig verschiedenes Anästhetikum, das folgende aussergewöhnliche Eigenschaften aufweist:
-Ausgedehnte und ungefähr doppelt so starke anästhesierende Wirkung wie Procain.
-Kurze Latenzzeit von 1-4 Minuten, je nach Anwendung.
-Ungefähr doppelt so lange Wirkungsdauer wie bei einer gleich starken Procain-Lösung.
-Gute Verträglichkeit.
Lidocain-Epinephrin verlängert die Wirkungsdauer um das 3-4-fache und reduziert die Blutung im Operationsfeld.
 

Indikationen

Infiltrations-, Leitungs- und Kastrationsanästhesie.
 

Dosierung / Anwendung

Infiltrations-Anästhesie:

Rind: Laparatomie                60-100 ml 2%
Lidocain-Epinephrin verwenden, wenn relative
Blutleere gewünscht wird.
 

Leitungs-Anästhesie:

Rind:  Paravertebral-Anästhesie  15- 20 ml 2%
       (für Laparotomie, Fremd-  pro Injek-
       körper-Operationen,       tionsstelle
       Kaiserschnitt)
Pferd: Zur Lahmheits-Diagnostik   5- 10 ml pro
                                 Nerv
 

Kastrations-Anästhesie:

Samenstrang-Anästhesie:
   Hengst, Stier:                 8- 20 ml 2%
   Schafbock, Ziegenbock:         5-  8 ml 2%
   Eber:                              8 ml 2%
   Rüde:                          2-  3 ml 2%
   Kater:                         1-1,5 ml 2%
Scrotalhaut-Anästhesie: Zusätzlich subkutane
                        Infiltration vornehmen
 

Anwendungseinschränkungen

Es ist zu beachten, dass der Vasokonstriktorenzusatz bei Lokalanästhesien im Bereich von Endarterien wegen der Gefahr von ischämischen Nekrosen kontraindiziert ist.
 
Lidocain-Epinephrin darf ausserdem nicht zur Extraduralanästhesie eingesetzt werden.
 

Packungen

Ampullenflaschen zu 50 ml und 100 ml, Packungen zu 1 und 10 Ampullenflaschen.

Zulassung erloschen am: 01.01.1997

Abgabekategorie: B

 

Hersteller

G. Streuli & Co. AG, Uznach (CH)

Swissmedic Nr. 50'563

Informationsstand: 07/1996

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.