HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Veterinaria AG

Chemotherapeutikum

ATCvet-Code: QJ01E

 

Zusammensetzung

Sulfadimethoxinum 100 mg, Trimethoprimum 20 mg, Excipiens pro compresso obducto
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

● Sulfadimethoxin ● Trimethoprim
 

Zielspezies

Hund, Katze
 

Eigenschaften / Wirkungen

Sulfadimethoxin ist ein bekanntes, breit wirkendes Sulfonamid, das in der Veterinärmedizin weit verbreitet ist. Trimethoprim ist die bekannteste Substanz, die die Wirkung des Sulfonamids potenzieren kann. Der Potenzierungsmechanismus beruht auf der sequenziellen Blockierung an zwei verschiedenen Stellen der bakteriellen Folsäuresynthese. Dadurch wird die Vermehrung der Bakterien unterbunden. Die Infektion kann in dieser Phase von den körpereigenen Abwehrmechanismen getilgt werden. Der Wirkungstyp ist somit bakteriostatisch. Das Wirkungsspektrum entspricht dem der Breitspektrumantibiotika.
Eine besondere Eigenschaft von Sulfadimethoxin ist eine für Sulfonamide relativ lange Halbwertzeit (t/2 beim Hund ca. 13 Stunden). Nach peroraler Verabreichung von Maxutrim mite Filmtabletten werden die Wirkstoffe verzögert resorbiert. Dadurch halten die Wirkstoffspiegel lange an, so dass bei relevanten Keimen 24 Stunden nach der Applikation noch das Mehrfache der minimalen Hemmkonzentration nachgewiesen werden kann. Ein Verabreichungsintervall von 24 Stunden ist demnach genügend.
 

Indikationen

Infektionen, die durch Sulfadimethoxin/Trimetho­prim-empfindliche Mikroorganismen verursacht werden:
-primäre bakterielle Infektionskrankheiten, bedingt durch grampositive und/oder gramnegative Keime
-Kokzidiose.
-bakteriell bedingte Sekundärinfektionen im Verlauf von Viruserkrankungen
 

Dosierung / Anwendung

Richtdosis

Hund: 24 mg/kg KGW
Katze: 32 mg/kg KGW
 

Empfehlung für praktische Tagesdosierung

Hundbis 5 kg: 1 Tablette
6-10 kg: 2 Tabletten
11-15 kg: 3 Tabletten usw.
leichte Katzen1 Tablette
schwere Katzen2 Tabletten
 
Bei der angegebenen Dosierung ist ein Behandlungsintervall von 24 Stunden ausreichend. Die Initialdosis verabreicht man mit Vorteil parenteral in der Form von Maxutrim 7,5%.
 

Anwendungseinschränkungen

Maxutrim mite Filmtabletten dürfen nicht zerbrochen an Katzen verabreicht werden.
 

Sonstige Hinweise

Medikament für Kinder unerreichbar aufbewahren.
 

Packungen

100 Tabletten

Abgabekategorie: A

 

Hersteller

Veterinaria AG, Zürich (CH)

Swissmedic Nr. 50'041

Informationsstand: 06/1993

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.