HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Sanochemia AG

Penicillinpräparat für Rind, Schwein, Hund, Katze

ATCvet-Code: QJ01CE09

 

Zusammensetzung

1 ml enthält:
Benzylpenicillinum procainum 300'000 I.E., Procaini hydrochloridum 20 mg, Conserv.: E 218, E 216, Excipiens ad suspensionem pro 1 ml
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

● Penicillin G-Procain ● Procain
 

Eigenschaften / Wirkungen

Benzylpenicillin-Procain ist ein biosynthetisches Penicillin mit verzögerter Resorption. Es wirkt vorwiegend bakterizid auf proliferierende Erreger durch Störung der Zellwandsynthese und zwar hauptsächlich auf grampositive und gramnegative Kokken.
Procainhydrochlorid dämpft durch örtliche Betäubung des Gewebes an der Injektionsstelle den Injektionsschmerz, bzw. erzielt eine Verlängerung der Wirkung.
 

Pharmakokinetik

Penicillin G ist das wirksamste der bekannten Penicilline. Es wird aus dem Procain-Komplex langsam freigesetzt und anschliessend resorbiert. Es unterhält dadurch lange einen therapeutisch wirksamen Blutspiegel. Die Wirkung einer therapeutisch ausreichenden Dosis hält bis zu 24 Stunden an. Die Ausscheidung erfolgt über Nieren und die Galle.
 

Indikationen

Infektionen durch penicillinempfindliche Erreger, Septikämien, Puerperalsepsis und septische Zustände im Geburtsverlauf, Pneumonie, Peritonitis, Nabelinfektionen, Tetanus, Milzbrand, Schwergeburten bei Rindern, Schweinen, Hunden und Katzen.
 

Dosierung / Anwendung

Subkutan und intramuskulär.
Zur Erzielung eines kontinuierlichen therapeutischen Penicillin-Blutspiegels ist Hypropen in folgender Dosis zu injizieren:
12'000 I.E. je kg Körpergewicht = 1 ml/25 kg KGW.
Hypropen soll in der angegebenen Dosis mindestens während 3 Tagen, besser während 5 Tagen injiziert werden.
 

Anwendungseinschränkungen

Überempfindlichkeit gegen Bestandteile des Präparates. Die intravenöse Anwendung ist streng zu vermeiden. Nicht bei Pferden und Meerschweinchen anwenden.
 

Unerwünschte Wirkungen

Allergische Reaktionen können auftreten. Beim Hund werden gelegentlich anaphylaktische Erscheinungen (Unruhe, Hautjucken) beobachtet, die aber nach einigen Stunden abklingen.
 

Absetzfristen

Fleisch:5 Tage,
Milch:3 Tage.
 

Wechselwirkungen

Bei gleichzeitiger Verabreichung von Antiphlogistika, Antipyretika oder Antirheumatika, insbesondere von Phenylbutazon, Salicylaten, usw. kann die Ausscheidung durch die Nieren verzögert werden. Die bakterizid wirkenden Penicilline sollten nicht mit bakteriostatisch wirksamen Substanzen wie z.B. Tetracyclinen, Chloramphenicol oder Sulfonamiden kombiniert werden, weil dadurch die antibakterielle Wirksamkeit herabgesetzt wird.
 

Sonstige Hinweise

Nicht über 25°C aufbewahren. Lichtschutz erforderlich. Kindersicher aufbewahren. Vor Gebrauch gut schütteln. Aufbrauchfrist nach 1. Entnahme: 7 Tage.
 

Packungen

12 Durchstichflaschen zu 100 ml
 
Hinweis: Auslieferung via ufamed AG

Zulassung erloschen am: 31.12.2004

Abgabekategorie: B

 

Hersteller

Werfft und Alvetra AG
A-1090 Wien

Swissmedic Nr. 49'821

Informationsstand: 08/2001

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.