HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Dr. E. Graeub AG

Medizinal-Shampoo zur Behandlung von Hauterkrankungen bei Hunden

ATCvet-Code: QD11AX90

 

Zusammensetzung

1g Shampoo enthält: Benzoylperoxidum 30 mg, Natrii laurilsulfas, Excip. ad susp.
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

○ Benzoylperoxid ○ Natriumlaurylsulfat
 

Eigenschaften / Wirkungen

Canoderm ist ein Medizinalshampoo, welches dank dem Wirkstoff Benzoylperoxid für die Behandlung verschiedener Hautleiden geeignet ist. Canoderm wirkt gegen ein breites Spektrum von Bakterien bakterizid, befreit Haut und Haare von überschüssigem Talg und drosselt die Produktion von im Talg enthaltenen reizenden Fettsäuren. Dank seiner keratolytischen Wirkung entfernt Canoderm schonend krankhafte Verhornungen, Krusten und Schorf. Canoderm reinigt die Haarbälge (follicular flushing) und stoppt aufgrund seiner antiseborrhoischen Wirkung die Schuppenbildung. Weiter besitzt Canoderm adstringierende Eigenschaften, und es fördert die Wundheilung.
 

Indikationen

-Bakteriell bedingte Hauterkrankungen (lokale und generalisierte Pyodermien) wie: Akute nässende Pyodermie (Hot spot, pyotraumatische Dermatitis), Impetigo, juvenile Pyodermie (Lymphadenitis apostematosa), Intertrigo (Hautfaltenpyodermie / Zwi­schen­zehenekzem), Lefzenfaltenpyodermie (Lefzenfaltenekzem), Nasen-/Gesichtsfaltenpyo­dermie, nasale Pyodermie, interdigitale Pyoder­mie (Pododermatitis), Paronychia (Krallenbettent­zündung, Umlauf), Kalluspyodermie (Liege­schwielen), Vulvapyodermie, Follikulitis / Furunku­lose, Akne, Kontakt-Dermatitis.
-Seborrhoe-Komplex (übermässige Fettabsonderung und Schuppenbildung).
-Unterstützende Behandlung bei Demodikose zur Bekämpfung sekundärer Pyodermien und Seborrhoen sowie Hautreinigung vor der Anwendung von Antiparasitika.
 

Dosierung / Anwendung

Die befallenen Stellen oder das ganze Tier mit warmem Wasser reichlich benetzen, etwas Canoderm aufbringen, einschäumen und während fünf bis zehn Minuten gut einmassieren und einwirken lassen, damit die veränderten Hautpartien ausgiebig mit dem Wirkstoff in Kontakt kommen. Die Berührung mit Schleimhäuten und Augen ist zu vermeiden.
Nachher mit viel warmem Wasser gründlich spülen, da Wirkstoffrückstände Hautreizungen verursachen können.
Je nach Hautleiden wird in Abständen von einem bis mehreren Tagen behandelt, anfänglich häufiger und mit zunehmender Besserung in grösseren Intervallen.
In manchen Fällen genügt Canoderm allein zur Behandlung. In anderen Fällen wird Canoderm mit systemisch wirkenden antibiotischen oder / und juckreizstillenden Mitteln kombiniert.
 

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen

Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff Benzoylperoxid sowie extrem trockene und spröde Haut (wegen austrocknender und entfettender Wirkung von Benzoylperoxid).
 

Unerwünschte Wirkungen

Nach Benzoylperoxid sind etwa in 5% der Fälle Nebenwirkungen zu beobachten. Es können vorübergehend Rötung, Jucken, Stechen oder Brennen auftreten. Meist verschwinden diese Symptome bei der weiteren Anwendung. Wenn sie jedoch stärker ausgeprägt sind und die weitere Behandlung wünschenswert ist, so empfiehlt sich für weitere Anwendungen eine kürzere Einwirkungszeit von drei bis fünf Minuten. Bei selten vorkommenden schwerwiegenden Nebenwirkungen soll die Behandlung abgebrochen werden. Ein bis zwei Wochen nach der Anwendung kann es zu Austrocknung und Abschuppung der Haut kommen.
 

Sonstige Hinweise

Nicht über 25°C lagern. Das Präparat darf nur bis zu dem auf der Packung mit "Exp" bezeichneten Datum verwendet werden.
 

Packungen

Kunststoffflasche zu 200 g mit Klappscharnierverschluss.

Zulassung erloschen am: 30.11.2005

Abgabekategorie: B

 

Hersteller

Dr. E. Gräub AG, Bern (CH)

Swissmedic Nr. 49'797

Informationsstand: 07/2002

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.