HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Novartis Tiergesundheit AG

Ektoparasitizid für Rinder und für Stallbehandlungen

ATCvet-Code: QP53AC08

 

Zusammensetzung

1 ml enthält: Cypermethrin high cis 100 mg, Excipiens ad emulsionem
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

● Cypermethrin
 

Eigenschaften / Wirkungen

Die Aktivität von Ektomin beruht auf dem Wirkstoff Cypermethrin high cis, dessen insektizide und akarizide Eigenschaften gut bekannt sind. Das synthetische Pyrethroid "Cypermethrin high cis" enthält einen erhöhten Anteil an cis-Isomeren von Cypermethrin, wodurch die ektoparasitäre Aktivität ungefähr zweimal höher ist als bei gewöhnlichem Cypermethrin.
 

Pharmakokinetik

Cypermethrin wird metabolisiert und grösstenteils rasch mit dem Urin eliminiert. Rund 2% der cis-Isomere werden ins Fettgewebe eingelagert und von dort mit einer Eliminationshalbwertszeit von ca. 13 Tagen ausgeschieden.
 

Indikationen

Zur Bekämpfung von von Ektoparasiten (Zecken, Läusen und Räudemilben) bei Rindern, sowie zur Fliegenbekämpfung in Ställen. Bei regelmässiger Anwendung von Ektomin kommen Fliegenlarven nur noch selten vor.
 

Dosierung / Anwendung

Ektomin wird mit Wasser verdünnt und als Spray verwendet. Zeitpunkt und Häufigkeit der Anwendung sind abhängig von Parasiten, Grad des Befalls und klimatischen Bedingungen. Zur vollständigen Beseitigung von Räudemilben können 2 Behandlungen der Tiere im Abstand von 7-10 Tagen, sowie die Behandlung des Stalles, notwendig sein.
 
Verdünnung mit WasserAnwendungs­konzentrationBemerkungen
   
Rind1:1000100 ppmGanzkörper­besprühung
   
Rind1:200500 ppmRückenbe­sprühung: 0,5 l / Tier
   
Ställe1:502000 ppm5 l Emul­sion pro 100 m2 Fläche. (100 ml Ektomin in 5 Liter Wasser). Anwen­dung mit der Hand­spritze.
 

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen

Keine kranken, schwachen, erschöpften oder durstigen Tiere behandeln. Tiere, die jünger sind als 1 Monat, mit äusserster Vorsicht behandeln.
 

Vorsichtsmassnahmen

Die Anwendung darf nur im leeren Stall erfolgen. Futterkrippen, Selbsttränken und Futtervorräte müssen zugedeckt sein.
 

Unerwünschte Wirkungen

Keine bekannt.
 

Absetzfristen

Fleisch: 3 Tage. Milch: 0 Tage.
 

Wechselwirkungen

Keine bekannt.
 

Sonstige Hinweise

Jeglichen Kontakt mit Haut und Augen vermeiden. Sprühnebel nicht einatmen. Overall und Kopfbedeckung tragen. Beim Handhaben des Konzentrates Gummistiefel und Gummihandschuhe tragen. Nach dem Applizieren und vor dem Rauchen, Essen oder Trinken Hände und Gesicht gut waschen. Bei Kontakt mit dem Konzentrat oder der Sprühlösung unverzüglich Haut gründlich waschen, Augen mehrmals mit viel Wasser spülen, verschmutzte Kleider wechseln und waschen. Bei Unwohlsein Arbeit sofort unterbrechen und Arzt beiziehen. Symptomatische Behandlung einleiten. Es ist kein Antidot bekannt.
 
Konzentrat nur im dicht verschlossenen Originalbehälter, vor Sonne und Feuchtigkeit geschützt, aufbewahren. Nicht unter 0°C und nicht über +35°C aufbewahren. Brennbar. Das Medikament darf nur bis zu dem auf der Packung mit EXP bezeichneten Datum verwendet werden. Tierarzneimittel, für Kinder unzugänglich aufbewahren.
 
Entsorgung: Ungebrauchte Sprühflüssigkeit mit gelöschtem Kalk mischen (50 - 100 g/10 Liter Sprühflüssigkeit) und entweder in Jauchegrube einleiten oder stehen lassen. Überstand nach einer Woche über Brachland verteilen. Den Rückstand nach 4 - 5 Wochen über Brachland verteilen.
 
Giftig für Bienen und Fische. Weder Oberflächenwasser noch Grundwasser verunreinigen.
 

Packungen

Behälter zu 1 und 5 Liter.

Exportspezialität: Vertrieb in der Schweiz nicht zugelassen!

Zulassung erloschen am: 08.06.2012

Abgabekategorie: B

 

Hersteller

Novartis AG, Basel (CH)

Swissmedic Nr. 49'427

Informationsstand: 11/2002

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.