HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Provet AG

Paste zur Harnansäuerung bei Katzen und Hunden

ATCvet-Code: QG04BA90

 

Zusammensetzung

DL-Methionin 80 mg, Conserv.: E 211, Excip. ad 1 g
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

○ Methionin
 

Eigenschaften / Wirkungen

DL-Methionin ist eine essentielle Aminosäure. DL-Methionin wird zur Harnansäuerung bei Hunden und Katzen verwendet und hilft, Harngeruch zu reduzieren. DL-Methionin spendet die endständige Methylgruppe zur Methylierung von verschiedenen Verbindungen. Methionin ist der Hauptspender von Methylgruppen für den Körper und liefert seine labile Methylgruppe an Ethanolamin, um Cholin zu formen. Zusätzlich zur Methylgruppe enthält Methionin (und Cystein) eine Sulfhydrylgruppe, welche die Leber vor schädlichen Giften schützt.
 

Pharmakokinetik

Methionin wird über den Darm aufgenommen. Methionin wird in der Leber zu Cystein metabolisiert. Cystein wird über die Nieren ausgeschieden.
 

Indikationen

-zur Ansäuerung des Harns bei Katzen und Hunden
-bei Harngeruch
 

Dosierung / Anwendung

Wenn vom Tierarzt nicht anders verordnet:
Katze 2,5-5 g (5-10 cm Pastenstrang) zweimal täglich.
Hund 2,5-15 g (5-30 cm Pastenstrang) zweimal täglich (je nach Körpergrösse).
 
5 g Methigel enthalten 400 mg Methionin.
Methigel sollte nicht auf leeren Magen gegeben werden.
Applikation: oral
 

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen:

Sollte nicht an Tiere mit schweren Leber- und Nie­ren­erkrankungen verabreicht werden.
 

Vorsichtsmassnahmen:

Nicht zusammen mit anderen harnsäuernden Medikamenten oder Futtermitteln verabreichen.
 

Unerwünschte Wirkungen

Keine bekannt.
 

Wechselwirkungen

Keine bekannt.
 

Sonstige Hinweise

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Bei Raumtemperatur lagern.
 

Packungen

Tube zu 120 g

Zulassung erloschen am: 31.12.2003

Abgabekategorie: B

 

Hersteller

Evsco Pharmaceuticals, Buena, NJ (USA)

Swissmedic Nr. 49'134

Informationsstand: 04/1999

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.