HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Medi-Vet AG

Vormagenstimulans für Rind, Schaf und Ziege

ATCvet-Code: QA16Q

 

Zusammensetzung

Pro Beutel: Calcii carbonas 64 g, Natrii hydrogenocarbonas 46 g, Natrii propionas 46 g, Thiamini hydrochloridum 0,4 g, Ceratoniae fructus, Gentianae radix, Foeniculi fructus ad pulv.
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

● Calciumcarbonat ● Enzianwurzel ● Fenchelfrüchte ○ Johannisbrotfrucht ● Natriumbicarbonat ○ Natriumpropionat ● Thiamin
 

Eigenschaften / Wirkungen

Mit seinen Inhaltsstoffen hilft Medigastrin, den physiologischen Zustand des Magen-Darmtraktes nach Indigestionen wieder herzustellen. Die alkalisierenden Salze Calciumcarbonat und Natriumhydrogencarbonat normalisieren den Magen-pH, Natriumproprionat und Thiamin unterstützen den Kohlenhydratstoffwechsel. Mit den pflanzlichen Komponenten (Johannisbrot, Fenchel und Enzian) werden weiter u.a. adstringierende, spasmolytische und sekretionsfördernde Wirkungen erzielt.
 

Indikationen

Vormagenstörungen wie akute Indigestionen, Pansenazidose, Pansenatonie, Unterstützungstherapie bei Ketose und Futterintoxikation.
 

Dosierung / Anwendung

Rind: Inhalt eines Beutels
Schaf/Ziege: Inhalt eines halben Beutels
Beutelinhalt in etwas kaltem Wasser aufschwemmen und eingeben. In schweren Fällen ein- bis zweimalige Wiederholung im Abstand von je 24 Stunden.
 

Sonstige Hinweise

Nur bis zum mit "Exp." bezeichneten Datum verwenden.
 

Packungen

200 g

Zulassung erloschen am: 19.08.2009

Abgabekategorie: C

Swissmedic Nr. 47'493

Informationsstand: 02/2001

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.