HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Provet AG

Breitspektrum-Anthelminthikum für die Langzeitbehandlung von Schweinen

ATCvet-Code: QP52

 

Zusammensetzung

Febantelum 24 g, Excipiens ad pulverem pro 1 kg
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

● Febantel
 

Zielspezies

Schwein
 

Indikationen

Magen- und Darmwürmer einschliesslich Larvenstadien: Peitschenwürmer (Trichuris suis), Rote Magenwürmer (Hystrongylus rubidus), Knötchenwürmer (Oesophagostomum spp.), Spulwürmer (Ascaris suum).
 

Dosierung / Anwendung

Ferkel, Läufer, Mastschweine:

Es werden 625 g Rintal Prämix 2,4% pro Tonne Futter eingemischt. Das entspricht bei einem Ferkel von 20 kg KGW (Futterverzehr 1 kg täglich) 0,75 mg Wirkstoff/kg KGW täglich, bei eienm Läufer von 50 kg KGW (Futterverzehr 2 kg täglich) entspricht das 0,55 mg Wirkstoff/kg KGW täglich.
 

Zuchtsauen:

Es werden 1,250 kg Rintal Prämix 2,4% pro Tonne Futter eingemischt. Das entspricht bei einer Zuchtsau von 120 kg KGW (Futterverzehr 2 kg täglich) 0,5 mg Wirkstoff/kg KGW täglich.
 

Art und Dauer der Anwendung:

Zum Vermischen mit Mischfutter. Fütterungszeitraum 5 Tage. Damit eine homogene Mischung garantiert wird, kann die Anfertigung einer Vormischung aus technischer Sicht angezeigt sein. Rintal Prämix 2,4% muss sorgfältig mit dem vorgesehenen Mischfuttermittel vermischt werden. Der prozentuale Anteil des Ergänzungsfutters am Gesamtfutter bestimmt die Einmischrate von Rintal Prämix 2,4% im Ergänzungsfutter.
 

Unerwünschte Wirkungen

Nebenwirkungen sind im therapeutischen Bereich nicht bekannt.
 

Absetzfristen

Essbares Gewebe: Leber 6 Tage, restlicher Tierkörper 1 Tag
 

Sonstige Hinweise

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
 

Lagerung und Haltbarkeit

Soll nach Ablauf des Verfalldatums nicht mehr angewendet werden.
 

Packungen

Packung à 25 kg

Abgabekategorie: B

 

Hersteller

Bayer AG, Leverkusen (D)

Swissmedic Nr. 47'486

Informationsstand: 11/1991

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.