HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Pfizer AG

Zur Therapie von Spul- und Hakenwurmbefall

ATCvet-Code: QP52

 

Zusammensetzung

Pyrantelum (ut P. hydrogenoembonas) 40 mg, Excipiens ad granulatum pro charta 0,5 g
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

● Pyrantel
 

Zielspezies

Hund, Katze
 

Dosierung / Anwendung

-Katze: 1 Sachet je 2 kg Gewicht.
-Hund : 1 Sachet je 8 kg Gewicht.
Die erforderliche Menge BANMINTH Granules ist mit etwas Futter vermischt auf einmal zu verabreichen.
 

Behandlungszeitpunkte:

Jungtiere und Muttertiere während der Säugezeit: Je nach Exposition alle 1-2 Wochen bis 3 Wochen nach dem Absetzen. Behandlungsbeginn im Alter von 14 Tagen. Jungtiere: alle 3 Monate
Ausgewachsene Tiere: 2x jährlich untersuchen lassen, wenn nötig behandeln.
Jungtiere, welche noch kein Futter aufzunehmen vermögen, sind zu den gegebenen Zeitpunkten mit BANMINTH Paste zu behandeln.
 

Sonstige Hinweise

Vor Kinderhand geschützt aufbewahren.
 

Packungen

2 Sachets zu 0,5 g

Abgabekategorie: B

 

Hersteller

Pfizer Ltd. New Zealand

Swissmedic Nr. 47'168

Informationsstand: 12/1990

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.