HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Dr. E. Graeub AG

Wässerige Injektionssuspension für Wiederkäuer, Schweine und Heimtiere

ATCvet-Code: QJ01RA01

 

Zusammensetzung

1 ml wässerige Suspension enthält:
Benzylpenicillinum procainum 200'000 U.I., Dihydrostreptomycinum (ut D. sulfas) 150 mg, Conserv.: E 216, E 218; Antiox.: E 223, Excip. ad suspens. iniect.
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

○ Dihydrostreptomycin ● Penicillin G-Procain
 

Eigenschaften / Wirkungen

Strepto-Penicillin Gräub enthält als Wirkstoff die beiden bakteriziden Antibiotika Penicillin und Streptomycin. Die Vorteile dieser Kombination besteht aus dem breiten Wirkungsspektrum und dem Synergismus der beiden Komponeten. Strepto-Penicillin Gräub kann sowohl gegen grampositive als auch gramnegative Bakterien eingesetzt werden.
 

Pharmakokinetik

Benzylpenicillin wird nach parenteraler Applikation rasch resorbiert und führt innerhalb von 15-30 Minuten zu therapeutisch wirksamen Plasmaspiegeln. Die Proteinbindung liegt zwischen 30 und 50%. Die Ausscheidung erfolgt zu 90% über die Nieren, wovon 80% tubulär sezerniert und 20% glomerulär filtriert werden. Die Plasmaproteinbindung von Streptomycin liegt bei 20%. Die Ausscheidung erfolgt über die Nieren durch glomeruläre Filtration. Beide Wirkstoffe verteilen sich gleichmässig im Organismus.
 

Indikationen

Therapie und Prophylaxe von Infektionen mit Penicillin/Streptomycin-empfindlichen Erregern.
 

Dosierung / Anwendung

Rind, Kalb, Schaf, Ziege, Schwein: 0,5-1 ml/10 kg KGW i.m.
Heimtiere: 0,5-1 ml/10 kg KGW i.m./s.c.
 

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen:

Überempfindlichkeit gegenüber einer der Komponenten.
 

Unerwünschte Wirkungen

Bei eingeschränkter Nierenfunktion können die Aminoglycoside zu nephro- und ototoxischen Wirkungen führen und neuromuskuläre Blockaden induzieren.
Allergische Reaktionen.
 

Absetzfristen

Rind, Schaf, Ziege:
Milch: 3 Tage
Rind, Kalb, Schaf, Ziege, Schwein:
Essbare Gewebe: 10 Tage
Nieren, Injektionsstelle: 45 Tage
 

Wechselwirkungen

Potentieller Antagonismus gegenüber Antibiotika und Chemotherapeutika mit rasch einsetzender bakteriostatischer Wirkung (z.B. Tetracycline, Chloramphenicol, Macrolide).
Gleichzeitige Verabreichung von Diuretika (z.B. Furosemid) und potentiell nephrotoxischen Substanzen vermeiden.
Bei gleichzeitiger Anwendung von Anästhetika können neuromuskuläre Blockaden auftreten.
 

Sonstige Hinweise

Vor Gebrauch schütteln. Bei 2-8°C lagern. Das Präparat darf nur bis zu dem auf der Packung mit "Exp." bezeichneten Datum verwendet werden. Aufbrauchfrist nach erster Entnahme: 28 Tage.
 

Packungen

Durchstechflasche zu 100 ml

Zulassung erloschen am: 31.12.2004

Abgabekategorie: A

 

Hersteller

Dr. E. Gräub AG, Bern (CH)

Swissmedic Nr. 45'441

Informationsstand: 05/1999

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.