HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Chassot AG

Zitzentauchmittel

ATCvet-Code: QG52

 

Zusammensetzung

Glutaralum 1,5 g, Adeps lanae, Farbstoff (Gelborange S E 110), Excipiens pro solutionem ad 100 ml
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

○ Glutaral ○ Wollwachs
 

Zielspezies

Rind
 

Eigenschaften / Wirkungen

LACTASEP enthält das Breispektrum-Antiseptikum Glutaraldehyd in einer speziellen pharmazeutischen Zubereitung mit Zusatz eines rückfettenden Hautpflegemittels. Glutaraldehyd zeichnet sich durch eine hohe und rasche Wirksamkeit gegenüber allen Mikroorganismen, einschliesslich Viren und Sporen, aus. Diese hohe Wirksamkeit konnte in klinischen Versuchen mit LACTASEP bestätigt werden; der Einsatz bei der Mastitisprophylaxe führt zur starken Senkung der Neuinfektionsrate. Dank der guten Hautverträglichkeit wird auch eine langfristige Anwendung reaktionslos vertragen. Rückstandsuntersuchungen haben gezeigt, dass keine Beeinträchtigung der Milchqualität durch LACTASEP erfolgt.
 

Indikationen

Mastitisprophylaxe
 

Dosierung / Anwendung

Unmittelbar nach jedem Melken die Zitzen aller laktierenden Kühe kurz mindestens 2 cm tief in die 0,3%ige Gebrauchslösung eintauchen.
 
Herstellung der Gebrauchslösung:
1 Teil LACTASEP mit 4 Teilen Wasser mischen. Für das Zitzentauchen steht ein LACTASEP Zitzentauchgerät zur Verfügung: Die Flasche wird bis zur Markierung mit LACTASEP gefüllt und anschliessend mit Wasser aufgefüllt. Danach ist der Tauchbecher aufzuschrauben. Durch Handdruck steigt die Flüssigkeit aus der Flasche in den Tauchbecher und fliesst bei Nachlassen des Druckes wieder zurück. Die Gebrauchslösung ist im geschlossenen Behälter über Monate haltbar.
 

Sonstige Hinweise

Für eine erfolgreiche Mastitisprophylaxe sollten folgende ergänzende Massnahmen vorgenommen werden: Einwandfreie Melkhygiene und Melkroutine; sorgfältige Wartung und Entkeimung der Melkmaschine; gezielt mit einem Spezialpräparat trockenstellen (z.B. PERTARIL, LATODURIN); bestehende Mastitiden behandeln; Kühe mit unheilbaren Euterentzündungen ausmerzen; nur eutergesunde Tiere zukaufen; allgemeiner Gesundheitszustand durch Optimierung der Fütterung, Haltung und Pflege verbessern.
Von der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Milchwirtschaft Liebefeld zur Zitzendesinfektion nach dem Melken bewilligt.
Medikamente zum Schutz der Kinder sicher aufbewahren.
 

Packungen

Flaschen zu 1 Liter und 5 Liter (Konzentrat), inklusive Zitzentauchgerät

Abgabekategorie: B

 

Hersteller

Chassot AG, Belp-Bern

Swissmedic Nr. 44'884

Informationsstand: 10/1994

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.