HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Veterinaria AG

Breitspektrum-Antibiotikum-Paste für Pferde und Kälber

ATCvet-Code: QJ01EW10

 

Zusammensetzung

1 g Paste enthält: 67 mg Trimethoprimum, 333 mg Sulfadiazinum. Conservans: Chlorocresolum. Excipiens ad pastam.
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

● Sulfadiazin ● Trimethoprim
 

Eigenschaften / Wirkungen

Trimethoprim und Sulfonamide verhindern durch Sequenzhemmung den Folatstoffwechsel der Bakterien. Dies hat eine Verstärkung der Wirkung und eine Verbreiterung des Wirkungsspektrums zur Folge. Das Wirkungsspektrum umfasst sowohl grampositive als auch gramnegative Bakterien. Als wenig empfindlich bis resistent erweisen sich Leptospiren, Pseudomonas aeruginosa und Tuberkelbakterien.
 

Pharmakokinetik

4 bis 8 Stunden nach der oralen Applikation werden beim Pferd maximale Serumkonzentrationen von 4 bis 10 mcg Sulfadiazin/ml und bis 0,5 mcg Trimethoprim/ml ermittelt. Im Urin werden 1 Tag nach der letzten Gabe Konzentrationen von mehr als 100 mcg Sulfadiazin/ml gefunden, 3 Tage nach der Behandlung ist die Konzentration auf etwa 1 mcg/ml abgefallen. Es werden die Originalsubstanzen nachgewiesen, da der Metabolismus ausserordentlich langsam verläuft. Die Halbwertszeiten für Sulfadiazin betragen beim Pferd 3 bis 10 Stunden, beim Kalb 3 bis 7 Stunden. Für Trimethoprim betragen die Halbwertszeiten beim Pferd 3 Stunden und beim Kalb 7 Stunden.
 

Indikationen

Allgemeininfektionen (Septikämie), Infektionen der Atemwege und der Lunge, des Magen-Darm-Trakts, des Harn- und Geschlechtsapparates.
Wund- und Nabelinfektionen.
Bakterielle Sekundär­infektionen bei und nach Virus­erkrankungen.
 

Dosierung / Anwendung

Dosierungsrichtlinie: 30 mg Wirkstoff pro kg Körpergewicht pro Tag über 3 bis 5 Tage.
Tribrissen 40 wird in die leere Maulhöhle eingegeben.
Ein Doser (15 g Wirkstoff) ist ausreichend für eine einmalige Behandlung von 500 kg. Die Felder auf dem Stempel markieren jeweils eine Dosis für 50 kg. Vor der Behandlung die gewünschte Dosis durch Drehen des Plastikringes am Stempel des Dosers einstellen.
Damit rasch ein hoher Wirkstoffspiegel in den Geweben erreicht wird, ist am ersten Behandlungstag die Dosis zu verdoppeln. Wird die Behandlung mit einer Injektion eines Trimethoprim-Sulfonamid-Präparates (z.B. Vetoprim 24%) eingeleitet, ist am ersten Behandlungstag Tribrissen 40 zusätzlich in normaler Dosierung zu verabreichen.
Salmonelleninfektionen: Behandlung über mindes­tens 10 Tage mit doppelter Dosis durchführen, das heisst, je eine Dosis morgens und abends.
 

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen

Tribrissen 40 soll nicht angewendet werden bei Sulfonamidüberempfindlichkeit, bei schweren Leber- und Nierenschäden sowie bei Störungen des Blutbildes.
 

Vorsichtsmassnahmen

Derselbe Doser soll nur dann zur Behandlung mehrerer Tiere verwendet werden, wenn diese sowieso ständig direkten Kontakt haben.
 

Unerwünschte Wirkungen

Keine bekannt.
 

Absetzfristen

Pferde: essbares Gewebe 7 Tage
Kälber: essbares Gewebe 10 Tage, Niere 45 Tage
 

Wechselwirkungen

Keine bekannt.
 

Sonstige Hinweise

Auf jeder Packung ist das Verfalldatum mit "Exp.:" angegeben; das Präparat soll nicht über dieses Datum hinaus verwendet werden.
Bei Raumtemperatur (15 - 25°C) lagern. Vor Frost schützen.
Ausserhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren!
 

Packungen

Doser zu 37,5 g

Zulassung erloschen am: 10.07.2012

Abgabekategorie: A

 

Hersteller

Essex Tierarznei
Schering-Plough
Animal Health

Swissmedic Nr. 44'294

Informationsstand: 12/2008

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.