HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Dr. E. Graeub AG

ATCvet-Code: QJ01E

 

Zusammensetzung

Sulfadiazinum 100 mg, Trimethoprimum 20 mg, Excipiens pro compresso obducto
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

● Sulfadiazin ● Trimethoprim
 

Zielspezies

Hund, Katze
 

Indikationen

GEATRIM wird zur Behandlung von Infektionen, verursacht durch Sulfadiazin/Trimethoprim-empfindliche Mikroorganismen, angewendet. Infektionen im Verdauungskanal und in den Atemwegen, urogenitale Infektionen, Hautinfektionen, Wundinfektionen, postoperative Infektionen, Ohren- und Augeninfektionen, Septikämie, Mastitis und puerperale Infektionen.
 

Dosierung / Anwendung

Katzen1 Filmtablette täglich eingeben
Kleine Hunde1 Filmtablette pro 8 kg Körpergewicht 2 × täglich eingeben
 
Zum Eingeben.
 
Die Behandlung sollte sich in der Regel über 5 Tage erstrecken.
 

Anwendungseinschränkungen

Trächtige Tiere und Tiere mit schweren Nierenleiden sollten nicht mit GEATRIM behandelt werden.
 

Unerwünschte Wirkungen

Bei Katzen kann Speichelsekretion auftreten, wenn die Filmtabletten zerbrochen oder zerkaut werden, und die Wirkstoffe somit mit der oralen Mucosa in Verbindung kommen. Gelegentlich kann vorübergehende Schwäche auftreten, die jedoch nach dem Abschluss der Behandlung vollständig verschwindet. Bei Hunden wurde das Auftreten von Keratokonjunktivitis sicca beobachtet. Zur Vermeidung von Nierenschädigungen durch Kristallurie ist während der Behandlung für eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu sorgen, ev. kann der Harn alkalisiert werden. Hämolytische Erscheinungen können bei neugeborenen Tieren vorkommen.
 

Wechselwirkungen

Sulfonamide setzen die Vitamin-K-Synthese der Darmbakterien herab. Indometazin, Phenylbutazon, Salizylate erhöhen die Blutspiegel der Sulfonamide, möglicherweise durch Verdrängung aus der Proteinbindung. Lokalanästhetika, die Derivate der p-Aminobenzoesäure sind (Benzocain, Procain, Tetracain), sollen die antibakterielle Wirksamkeit der Sulfonamide beeinträchtigen.
 

Sonstige Hinweise

GEATRIM darf nicht halbiert oder zerbrochen werden, wenn es an Katzen verabreicht wird.
Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Nicht bei Tieren anwenden, die der Gewinnung von Lebensmitteln dienen.
 

Packungen

100 Tabletten

Abgabekategorie: A

 

Hersteller

GEA Ltd. (DK)

Swissmedic Nr. 44'080

Informationsstand: 11/1990

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.