HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Werner Stricker AG

Zur Verdauungsregulierung bei Milchernährung

ATCvet-Code: QA09

 

Zusammensetzung

Chymosinum 1,1 mg, Pepsini pulvis 15 mg, Stomachi mucosae extractum 20 mg, Salicariae extractum liquidum 50 mg, Rathaniae extractum liquidum 30 mg, Bismuthi subsalicylas 20 mg, Nicotinamidum 10 mg, Conserv.: E 216, E 218, Excipiens ad suspensionem pro 1 ml
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

○ Blutweiderichextrakt ○ Chymosin ○ Kälbermagenextrakt ● Nicotinsäureamid ○ Pepsin ○ Ratanhiaextrakt ○ Wismutsubsalicylat
 

Zielspezies

Wiederkäuer, Pferd, Schwein
 

Eigenschaften / Wirkungen

Bei jungen Tieren, deren Ernährung aus Milch besteht, hauptsächlich bei Kälbern, ist die Magensekretion von wichtiger Bedeutung. Durch einen neuro-hormonalen Reflex beim Säugen ausgelöst, müssen diese Sekrete die rasche und vollständige Gerinnung der aufgenommenen Milch im Labmagen sichern und durch eine progressive Lyse des Koagulats die Nährstoffe erst für die Darmwand aufnehmbar machen. Oft wird ein quantitativer und qualitativer Mangel an diesen Sekretionssäften, besonders nach der kolostralen Phase (2. Lebenswoche), beobachtet. Er kann auf individuelle Faktoren zurückzuführen sein: lebensschwach geborene Tiere, schlecht oder ungenügend ausgebildete Darmepithelien. Dieser Mangel kann aber auch durch Ernährungsfaktoren selbst verursacht werden: Tränken aus dem Eimer (Fehlen des Saugreflexes), zu reichliche und zu wenige Mahlzeiten (wobei die Möglichkeiten der Magensekretion bei weitem überfordert werden), ungleichmässige Temperaturen und schliesslich qualitativ unterschiedliche Milchsorten, besonders was die Qualität und den Anteil von Fetten angeht. In all diesen Fällen kommt es zu Verdauungsstörungen, indem eine nicht angepasste Nahrung dem Darm zugeleitet wird. CORYGEST normalisiert die Milchverdauung und schützt die Schleimhäute der Verdauungsorgane. Die Zusammensetzung entspricht der Ätiopathogenese vieler Verdauungsstörungen bei Milchernährung (natürliche oder Pulvermilch). CORYGEST ist die nützliche Ergänzung einer spezifischen Therapie der Magen-Darm-Erkrankungen bei den Jungtieren.
 

Indikationen

Normalisierung der Verdauungsfunktionen, besonders bei:
-Gastroenteritis
-Dyspepsie (akut oder chronisch)
-Magen-Darm-Fermentationsstörungen (Tympanie nach den Mahlzeiten)
-Appetitmangel
 

Dosierung / Anwendung

Kälber, Fohlen3-4 Esslöffel, d.h. 45-60 ml,
nach jeder Mahlzeit.
Lämmer, Ziegenlämmer, Ferkel1-2 Esslöffel, d.h. 15-30 ml,
nach jeder Mahlzeit.
 
Diese angegebenen Dosierungen können, je nach Schwere des Falles und Zustand des Tieres, erhöht werden.
 
Unmittelbar nach jeder Mahlzeit soll das Präparat unverdünnt bis zum Verschwinden der Symptome direkt in die Mundhöhle verabfolgt werden.
 

Sonstige Hinweise

Die Flasche vor Gebrauch gut schütteln.
Vorgeschriebene Dosierung nicht überschreiten.
Vor Kinderhänden geschützt aufbewahren.
Eine eventuell entstehende Farbveränderung beeinflusst auf keinen Fall die Wirksamkeit des Präparates.
 

Lagerung und Haltbarkeit

Vor Hitze und Frost schützen.
 

Packungen

Plastikflasche mit 250 und 1000 ml.

Abgabekategorie: B

 

Hersteller

Vétoquinol SA (F)

Swissmedic Nr. 43'831

Informationsstand: 01/1992

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.