HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Streuli Pharma AG

Zur Behandlung von Verdauungsstörungen bei Hund und Kalb

ATCvet-Code: QA09AC01

 

Zusammensetzung

1 Dragée enthält:
Pepsini pulvis 50 mg corresp. mind. 25 U.Ph.Eur., Betaini hydrochloridum 50 mg, Excipiens pro com­presso obducto
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

○ Betain ○ Pepsin ○ Zitronensäure
 

Eigenschaften / Wirkungen

Lactazivet fördert und unterstützt die Verdauung durch seinen Gehalt an Pepsin und Betainchlorid. Pepsin ist das eiweissspaltende Enzym des Magensaftes, das am besten in stark saurem Bereich wirkt. Betainchlorid ersetzt die im Magensaft fehlende Salzsäure und bewirkt eine optimale Funktion des Pepsins.
 

Indikationen

Verdauungsstörungen, Appetitlosigkeit, Dyspepsie sowie Durchfall bei Kälbern und Hunden.
 

Dosierung / Anwendung

Kalb:2 × 2 Dragées pro Tag nach dem Tränken
Hund:2-3 × 1-2 Dragées nach den Füttern
 

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen:

Ueberempfindlichkeit gegenüber einem der Inhaltsstoffe, Magenübersäuerung.
 

Vorsichtsmassnahmen:

Ständig wiederkehrende Verdauungsstörungen bedürfen der tierärztlichen Abklährung.
 

Unerwünschte Wirkungen

Es sind keine Nebenwirkungen von Lactazivet bekannt.
 

Wechselwirkungen

Die Wirkung von Lactazivet wird durch Substanzen, die Säuren binden, vermindert.
 

Sonstige Hinweise

Bei Raumtemperatur (15-25°C) und ausser Reichweite von Kindern aufbewahren.
Das Medikament darf nur bis zu dem auf der Packung mit "Exp" bezeichneten Datum verwendet werden.
 

Packungen

50 und 100 Dragées

Zulassung erloschen am: 30.06.2004

Abgabekategorie: D

Swissmedic Nr. 43'517

Informationsstand: 05/1996

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.