HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Veterinaria AG

Wässrige Lösung zur Euthanasie von Tieren

ATCvet-Code: QN51AA01

 

Zusammensetzung

Pentobarbitalum natricum 400 mg, Alcohol isopropylicus, Macrogolum 200, Aqua ad iniectabilia, q.s ad solutionem pro 1 ml.
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

● Pentobarbital
 

Eigenschaften / Wirkungen

Die intravenöse oder intraperitoneale Injektion von Pentobarbital ist eine schmerzlose und sichere Methode zur Euthanasie von Gross- und Kleintieren. Die Tiere fallen schnell in einen tiefen Schlaf, der bei Warmblütern rasch, schmerz- und reflexlos und ohne Exzitationen in den Tod durch Herz- und Atemstillstand übergeht. Bei wechselwarmen Tieren tritt der Tod, je nach Resorptions- und Stoffwechselgeschwindigkeit, mehr oder weniger verzögert ein.
 

Indikationen

Euthanasie von Tieren
 

Dosierung / Anwendung

Eutha® 77 wird vorzugsweise intravenös verabreicht; eine schnelle schmerzlose und sichere Wirkung ist aber auch bei einmaliger intraperitonealer Injektion gewährleistet, sofern die i.v. Anwendung nicht möglich ist.
 
Hunde
Intravenös als Sturzinjektion1 ml pro 3 bis 5 kg KGW80 bis 130 mg pro 1 kg KGW
Intraperitoneal1 ml pro 1 kg KGW400 mg pro 1 kg KGW
Katzen
Intravenös1 ml pro 2 bis 3 kg KGW130 bis 200 mg pro 1 kg KGW
Intraperitoneal1 ml pro 1 kg KGW400 mg pro 1 kg KGW
Nerze - Iltisse
Intrakardial1 ml pro Tier400 mg pro Tier
(Mit zirka 4 cm langer Kanüle von der Brustbeinspitze in kranialer und leicht dorsaler Richtung injizieren.)
Hasen, Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster, Ratten, Mäuse
Intravenös1 ml pro 1 bis 2 kg KGW200 bis 400 mg pro 1 kg KGW
Intraperitoneal1 ml pro 0,5 bis 1 kg KGW400 bis 800 mg pro 1 kg KGW
Hühner, Tauben, Ziervögel
Intrakardial1 ml pro 1 kg KGW400 mg pro 1 kg KGW
Pferd, Pony
Intravenös als Sturzinjektion1 ml pro 4,5 bis 5 kg KGW80 - 90 mg pro 1 kg KGW
Rinder
Intravenös als Sturzinjektion1 - 2 ml pro 10 kg KGW40* - 80 mg pro 1 kg KGW
* 40 mg pro kg KGW. Bei Bedarf mit 20 mg pro kg KGW nach 5 Minuten nachdosieren.
Schweine
Tiere bis 30 kg KGW0,2 ml pro 1 kg KGW80 mg pro 1 kg KGW
Tiere über 30 kg KGW0,1 ml pro 1 kg KGW40 mg pro 1 kg KGW
 
Die Applikation bei Schweinen erfolgt intravenös als Sturzinjektion oder in gewissen Fällen intrakardial, abhängig von Gewicht und Allgemeinzustand des Tieres und der Erfahrung des Tierarztes.
Adulte Tiere sollten unter Sichtkontrolle streng i.v. über die Ohrvene euthanasiert werden. Die Verwendung einer Braunüle oder eines Venenpunktionsbesteckes wird empfohlen.
 
Bei der Injektion in die Ohrvene muss Eutha® 77 zur leichteren und schmerzärmeren Injektion mit isotonischer (0,9%) NaCI-Lösung im Mischverhältnis 1:1 verdünnt werden.
 
Fixation:
Wenn möglich sollte auf eine Fixation ganz verzichtet werden (bei intrakardialer Applikation) oder die Maßnahmen sollten auf ein Minimum reduziert werden. Falls eine Fixation notwendig ist, sollte dies bei Mast- und adulten Schweinen mit der Oberkieferschlinge erfolgen. Saugferkel und Absetzferkel sollten für die Applikation in die Ohrvene unbeweglich zwischen den Beinen einer Hilfsperson fixiert werden.
Saugferkel mit schlechtem venösen Zugang werden zu der intrakardialen Injektion auf die rechte Seite gelegt und von einer Hilfsperson mit nach vorne gestreckten Vordergliedmaßen fixiert. Die Injektion erfolgt am Ansatzpunkt der Ellbogenfalte zwischen dem 3. und 6. Interkostalraum. Die Stichrichtung steht senkrecht zum Tier.
 

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikation

Nicht für Narkosezwecke verwenden.
 

Vorsichtsmassnahmen

Es wird empfohlen, Pferde auf Grund der höheren Exzitationsneigung vorher zu sedieren sowie Eutha® 77 über einen Venenkatheter zu applizieren.
In Einzelfällen können bei Schweinen - insbesondere nach Fixation oder paravenöser Applikation - Exzitationen auftreten. Bei geringer Erfahrung oder widersetzlichen Schweinen empfiehlt sich das vorgängige Ruhigstellen mit einer intramuskulären Kombinationsanästhesie.
 

Unerwünschte Wirkungen

Gelegentlich können Abwehrbewegungen und Unruhe auftreten.
 

Absetzfristen

Nicht bei Tieren einsetzen, die der Gewinnung von Lebensmitteln dienen.
 

Wechselwirkungen

Keine.
 

Sonstige Hinweise

Auf jeder Packung ist das Verfalldatum angegeben; das Präparat soll nicht über dieses Datum hinaus verwendet werden.
Aufbrauchfrist nach 1. Entnahme: 28 Tage
Die zur intravenösen Injektion in die Ohrvene beim Schwein hergestellte Verdünnung muss innerhalb von 2 Stunden nach Herstellung injiziert werden.
Lagerung bei Raumtemperatur (15 - 25°C)
Von Kindern fernhalten.
Tiere, die mit Eutha® 77 euthanasiert wurden, dürfen nicht mehr als Tierfutter verwendet werden.
 

Packungen

Flacon zu 100 ml

Zulassung erloschen am: 10.07.2012

Abgabekategorie: B (Achtung: Betäubungsmittelgesetz beachten!)

Swissmedic Nr. 43'035

Informationsstand: 01/2009

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.