HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Novartis Agro AG

Akarizid/Insektizid zur äusserlichen Anwendung gegen Ektoparasiten bei Rindern

ATCvet-Code: QP53

 

Zusammensetzung

Propetamphosum 350 mg, Excipiens ad emulsionem pro 1 ml
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

○ Propetamphos
 

Zielspezies

Rind
 

Eigenschaften / Wirkungen

Als Vertreter der Phosphorsäureester wirkt Propetamphos auf das Nervensystem durch Hemmung der Cholinesterase. Bezeichnend ist seine geringe Giftigkeit für Warmblüter, die ganz im Gegensatz steht zur äusserst potenten Kontakt- und Atemwirkung gegen folgende Ektoparasiten beim Rind. Räudemilben (Psoroptes-, Sarkoptes- und Chorioptes-Milbe), Zecken, Läuse, Flöhe.
 

Dosierung / Anwendung

Blotic eignet sich für die Sprüh- und Waschbehandlung sowie zur Bade-(Dip)-Behandlung von Rindern.
 
Sprühanlagen: 0,5-0,6 l Blotic auf 1000 l Wasser (175-210 ppm A.S.). Nachfüllung: wenn 10-20% der Spülflüssigkeit verbraucht sind, muss die Nachfüllung erfolgen: auf je 100 l nachzufüllenden Wassers werden 120 ml Blotic zugegeben.
 
Hand-Sprühgeräte: 5-6 ml Blotic auf 10 l Wasser (175-210 ppm. A.S.). Benötigte Menge der Sprühemulsion: ca. 3 l.
 
Bade- (Dip) -Behandlung: 0,5-0,6 l Blotic auf 1000 l Wasser (175-210 ppm A.S.). Nachfüllung: wenn 10-20% der Gebrauchsemulsion verbraucht sind, muss die Nachfüllung erfolgen: auf je 100 l nachzufüllendes Wassers werden 120 ml Blotic zugegeben.
 
Die Behandlung wird zweimalig im Abstand von 7-14 Tagen durchgeführt. Bei vorbeugender Behandlung ist eine Anwendung ausreichend. In gefährdeten Beständen sollte alle 6-8 Wochen eine Behandlung durchgeführt werden. Bei der Sprühbehandlung gegen den Haarstrich sprühen. Werden Handspritzen mit geringem Sprühdruck (unter 6 bar = 5 atü) gebraucht, sollte die Sprühflüssigkeit mit Hilfe einer Bürste ins Fell gerieben werden.
 

Anwendungseinschränkungen

Kranke, überhitzte oder hochträchtige Tiere sowie Tiere unter 3 Monaten sollten nicht behandelt werden.
 

Unerwünschte Wirkungen

Keine
 

Absetzfristen

Fleisch : 14 Tage, Milch : 3 Tage.
 

Wechselwirkungen

Blotic sollte stets allein, ohne Beimischung anderer Mittel, benützt werden mit Rücksicht auf mögliche chemisch-physikalische Inkompatibilitäten von Mischbrühen.
 

Sonstige Hinweise

Von Kindern fernhalten.
Berührung mit der Haut vermeiden. Bei der Arbeit nicht essen, trinken, rauchen. Beim Behandeln der Tiere im Freien nicht gegen den Wind sprühen. Nach dem Gebrauch die benützten Geräte sofort gründlich reinigen. Nicht in die Kanalisation gelangen lassen. Leere Packungen sofort an einem amtlich bewilligten Ort vernichten.
 
Entsorgung: unbrauchbar gewordenes Handelsprodukt in genehmigter Verbrennungsanlage oder in genehmigter Deponie vernichten.
 
Tauchbäder: Bad nach Gebrauch mit 1 kg gebranntem Kalk, CaO, oder Kalkhydrat, Ca(OH)2 pro 100 l Bad versetzen und gut umrühren. Mindestens drei Tage stehen lassen. Anschliessend die gekalkte Badflüssigkeit in eine Güllengrube einleiten oder breitflächig auf Brachland, frisch abgemähte oder abgeweidete Wiese, bzw. Weide, ausbringen. Bei dieser Arbeit ist sicherzustellen, dass Grund-, Quell- oder Oberflächenwasser nicht verunreinigt werden.
 
Überschüssige Wasch- und Sprühlösungen: in eine Güllengrube giessen oder unverdünnt breitflächig auf Brachland verteilen (mit Giessbaum).
 

Lagerung und Haltbarkeit

In gut verschlossener Originalpackung, unter Verschluss, kühl lagern.
 

Packungen

Keine Angabe

Exportspezialität: Vertrieb in der Schweiz nicht zugelassen!

Abgabekategorie: B

 

Hersteller

Novartis AG

Swissmedic Nr. 42'799

Informationsstand: 05/1995

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.