HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Streuli Pharma AG

Sulfonamid-Chemotherapeutikum für Rinder und Schweine

ATCvet-Code: QJ01EQ03

 

Zusammensetzung

1 ml Injektionslösung enthält:
Wirkstoff: Sulfadimidinum 200,0 mg ut Sulfadimidinum natricum.
Hilfsstoff: Aqua ad iniectabilia.
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

● Sulfadimidin
 

Eigenschaften / Wirkungen

Sulfamethazin ist ein Sulfonamid-Chemothera­peutikum, das bakteriostatisch wirkt, indem es die Folsäuresynthese der Bakterien hemmt. Erreger, die Folsäure nicht selber synthetisieren, sind unempfindlich für Sulfonamide (natürliche Resistenz). Sulfonamide haben eine hohe therapeutische Aktivität in den frühen Stadien einer akuten Infektion. Durch verhältnismässig niedrige Dosierungen werden hohe und anhaltende Blutkonzentrationen erreicht. Die Gefahr der Auskristallisation in den Nieren und Harnwegen ist gering.
Ausser einer antibakteriellen Wirkung gegenüber hämolytischen Streptokokken, Pneumo- und Meningokokken sowie E. coli besitzt es auch eine hohe Wirksamkeit gegen Kokzidien. Auf Grund der möglichen Entwicklung von Resistenzen ist ein Antibiogramm vor Beginn der Behandlung zu empfehlen.
 

Indikationen

Septikämische Erkrankungen, Streptokokken-Infek­tionen, verschiedene Infektionskrankheiten der Schweine wie Enteritis, Pneumonien, Pasteurellose, Kokzidiose bei Rindern, Kälbern und Schweinen.
 

Dosierung / Anwendung

Die Behandlung wird in der Regel während 5 - 7 Tagen aufrechterhalten. Die Applikation sollte vorzugsweise intravenös erfolgen.
Tiere, welche parenteral nicht behandelt werden können, erhalten Sulfamethazin oral (Sulfamethazin Pulver). Die orale Verabreichung kann auch für die Erhaltungsbehandlung gewählt werden.
 

Dosierung:

Die Richtdosierung beträgt 50 - 100 mg/kg Körpergewicht. Demzufolge ergeben sich folgende Anwendungsdosierungen:
25 - 50 ml Injektionslösung pro 100 kg Körpergewicht intravenös. Wiederholungen im Abstand von 24 Stunden während 5 - 7 Tagen.
 

Anwendungseinschränkungen

Vorsichtsmassnahmen:

Bei Erkrankungen, die eine Senkung des Harn-pH bewirken, oder bei eingeschränktem renalen Urinfluss ist die Therapie abzubrechen und auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr, evtl. mit Zusatz von Natriumbicarbonat, zu achten.
 

Absetzfristen

Fleisch:Rind 8 Tage, Schwein, Kalb 10 Tage.
Milch:5 Tage.
 

Sonstige Hinweise

Bei Raumtemperatur (15 - 25°C) lagern.
Nur bis zu dem auf der Packung mit "EXP" angegebenen Datum verwenden.
Für Kinder unerreichbar aufbewahren.
Nur zum einmaligen Gebrauch bestimmt.
Inhalt angebrochener Flaschen verwerfen.
 

Packungen

Flaschen 250 ml und 10 × 250 ml

Zulassung erloschen am: 18.10.2009

Abgabekategorie: A

Swissmedic Nr. 42'749

Informationsstand: 10/2004

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.