HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Streuli Pharma AG

Orales Calcium-Magnesium-Präparat für Kühe

ATCvet-Code: QA12AX

 

Zusammensetzung

Eine Saugflasche zu 400 ml enthält:
Wirkstoffe: Calcii chloridum hexahydricum 300 g, Magnesii chloridum hexahydricum 30 g.
Hilfsstoffe: Color.: E 131, E 104, Excipiens ad gelatum pro vaso 400 ml.
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

○ Calciumchlorid ○ Magnesiumchlorid
 

Eigenschaften / Wirkungen

CAL-MAG ist eine Zubereitung zur peroralen Verabreichung von Calcium und Magnesium. Das Kombinationspräparat ermöglicht es, den Calcium- und Magnesium-Spiegel des Blutes durch orale Applikation rasch und nachhaltig zu erhöhen.
Prophylaktisch verabreicht, verhindert CAL-MAG das rapide Absinken des Calciumspiegels bei Beginn der Laktation und reduziert damit die Gefahr des Festliegens, vor allem bei paresegefährdeten Kühen. Als Ergänzung einer intravenösen Calciumtherapie ermöglicht die gleichzeitige orale Verabreichung von CAL-MAG, Rezidive bei klinisch manifester Parese zu vermindern.
 

Indikationen

Prophylaxe und Therapie der Gebärparese und anderer Calcium-Magnesium-Mangelzustände bei Kühen.
 

Dosierung / Anwendung

Ergänzend zur intravenösen Therapie:

Die 1. Flasche im Anschluss an die Infusions­therapie verabreichen, weitere Flaschen je nach Schweregrad der Erkrankung im Abstand von je 12 ‑ 24 Stunden.
 

Prophylaxe der Gebärparese:

Erste Flasche 24 Stunden vor dem Kalben, zweite Flasche in Verbindung mit dem Kalben, am besten eine Stunde vorher. Dritte Flasche 10 ‑ 14 Stunden nach dem Kalben. Vierte Flasche ca. 24 Stunden nach dem Kalben.
 

Calcium-Mangel anderer Genese:

Je 1 Flasche morgens und abends während 1 ‑ 2 Tagen.
 
CAL-MAG-Gel wird auf folgende Weise verabreicht:
1.Die Flasche vor der Verabreichung in warmem Wasser leicht erwärmen.
2.Den Kopf der Kuh hochhalten, wenn möglich anbinden.
3.Die Mündung der Plastikflasche gegen den hinteren Teil der Zunge einführen und das Gel langsam aus der Flasche herauspressen. Danach wird der Kuh Zeit gelassen, um das Gel zu schlucken. Dann Kopf wieder senken lassen.
 

Anwendungseinschränkungen

Bei komatösen bzw. somnolenten Tieren wegen möglicher Abschluckschwierigkeiten nicht einsetzen.
 

Absetzfristen

Keine.
 

Sonstige Hinweise

Es darf kein Wasser zugesetzt werden, um das Gel dünnflüssiger zu machen.
Nicht mit Gewalt eingeben.
 

Lagerung / Haltbarkeit:

Nur bis zu dem auf der Packung mit "EXP" angegebenen Datum verwenden.
Für Kinder unerreichbar aufbewahren.
Bei Raumtemperatur (15 - 25°C) aufbewahren.
 

Packungen

Packungen zu 4 Saugflaschen mit 400 ml.

Zulassung erloschen am: 31.12.2010

Abgabekategorie: B

Swissmedic Nr. 42'727

Informationsstand: 06/2004

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.