HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Vetoquinol AG

Sulfonamid und Trimethoprim Tabletten für Wiederkäuer und Schweine

ATCvet-Code: QJ01EW03

 

Zusammensetzung

1 Tablette enthält:
Trimethoprimum 125 mg
Sulfadimidinum 625 mg
Cyclamas, Saccharinum, Aromatica
Excip. pro compr.
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

● Sulfadimidin ● Trimethoprim
 

Eigenschaften / Wirkungen

Rota-TS enthält Sulfadimidin und Trimethoprim. Diese Kombination führt zu einem breiten, antibakteriellen Wirkungsspektrum.
Die beiden Einzelkomponenten blockieren das Enzymsystem des Bakterienstoffwechsels an 2 verschiedenen Stellen: Während Sulfadimidin als kompetitiver Antagonist die Verwertung der p-Amino­benzoesäure und damit die Folsäuresynthese verhindert, hemmt Trimethoprim spezifisch die bakterielle Folsäurereduktase und damit die Folsäurereduktion. In vitro wirken schon verhältnismässig niedrige Dosierungen der Wirkstoffkombination bakterizid, während die Einzelkomponenten in gleicher Dosierung nur bakteriostatisch wirken, und das Wachstum von Erregern, die gegen die Einzelkomponenten nur schwach empfindlich sind, wird durch die Kombination gehemmt.
Das Wirkungsspektrum umfasst grampositive und gramnegative Kokken und Bakterien, ausgenommen Pseudomonaden und Mycobakterien. Rota-TS ist auch in hoher Dosierung gut verträglich.
 

Indikationen

Infektionen der Wiederkäuer und Schweine mit grampositiven und gramnegativen Keimen bei Aufzuchtkrankheiten, Puerperalerkrankungen, Erkrankungen des Respirations-, Intestinal- und Urogenital-Traktes sowie der Gallenwege.
Bakterielle Sekundärinfektionen.
Metritis-Mastitis-Agalaktie-Syndrom (Milchfieber) des Schweines.
Infektiöse Erkrankungen der Gliedmassen (Panaritium, Klauengeschwüre, Polyarthritis u.a.).
Rotlauf.
Kokzidien-Befall (Rote Ruhr).
 

Dosierung / Anwendung

Richtdosis = 15 - 20 mg Gesamtwirkstoff/kg Körpergewicht bzw. 2 - 3 Tabletten/100 kg Körpergewicht pro Tag, verteilt auf zwei Applikationen.
 
Rind5 - 20 Tabl. täglich
Kalb1 - 4 Tabl. täglich
Schaf1 - 212 Tabl. täglich
Lamm14 - 12 Tabl. täglich
Schwein   2 - 7 Tabl. täglich
Läufer12 - 212 Tabl. täglich
Ferkel14 - 12 Tabl. täglich
 
Zur Einleitung der Therapie kann die Dosis um das 2 - 3fache erhöht werden.
 

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen:

Nierenerkrankungen mit Ödemneigung und Ausscheidungsinsuffizienz; Herzinsuffizienz, schwere Leberparenchymschäden; Sulfonamidüberempfindlichkeit.
 

Absetzfristen

Essbares Gewebe   7 Tage
Milch3 Tage
 

Wechselwirkungen

Sulfonamide können Substanzen mit hoher Proteinbindung (z.B. Phenylbutazon) verdrängen, was zu einer Wirkungsverstärkung dieser Substanzen führt.
 

Sonstige Hinweise

Medikament zum Schutz der Kinder sicher aufbewahren!
Bei Raumtemperatur (15 - 25 °C) lagern.
 

Packungen

Schachtel zu 100 Tabletten

Zulassung erloschen am: 01.07.2010

Abgabekategorie: A

Swissmedic Nr. 42'126

Informationsstand: 02/2004

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.