HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Wyeth Pharmaceuticals AG

Perorale Lösung gegen Ektoparasiten

ATCvet-Code: QP53

 

Zusammensetzung

Cythioatum 15 mg, Antiox.: E 310, E 320, Excipiens ad solutionem pro 1 ml
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

● Cythioat
 

Zielspezies

Hund, Katze
 

Eigenschaften / Wirkungen

Cythioat ist ein organischer Phosphorsäureester, dessen Wirkung auf einer Hemmung der Cholines­terase beruht. Es resultiert ein Anstieg der Acetyl­cholin-Konzentration, weshalb Cythioat auch als in­direktes Parasymphatikomimetikum bezeichnet wer­den kann. Cythioat wird schnell aus dem Magen-Darmtrakt resorbiert und im Körper verteilt. Blutsaugende Parasiten nehmen die Substanz mit der Körperflüssigkeit der behandelten Tiere auf.
 

Indikationen

Zur systemischen Behandlung bei Ektoparasitenbefall: Flohbefall bei Hund und Katze, Zeckenbefall und Demodikose beim Hund.
 

Dosierung / Anwendung

Die emfohlenen Dosierungen beinhalten die durchschnittlich wirksamen Dosen.
 
Hunde:3 mg Cythioat/kg Körpergewicht, d.h.
1 ml oral je 5 kg Körpergewicht
alle 3 Tage oder 2 × wöchentlich
Die Flüssigkeitsmenge kann mit der beiliegenden Pipette abgemessen werden und muss gut unter das Futter eingemischt werden.
Katzen:1,5 mg Cythioat/kg Körpergewicht, d.h.
0,5 ml oral je 5 kg Körpergewicht
alle 3 Tage oder 2 × wöchentlich
Der Inhalt der Packung reicht in Abhängigkeit vom Körpergewicht doppelt so lange wie für Hunde angegeben.
 
Behandlungsdauer: Bei Flohbefall ist 1-2 Wochen zu behandeln. In Fällen einer Reinvasion auch länger. Cyflee sollte während der gesamten Zecken-Saison appliziert werden.
 

Anwendungseinschränkungen

Herzinsuffizienz, Bronchospasmus, Krampfbereitschaft, Leber- und Nierenerkrankungen. Nicht bei Windhunden anwenden. Tiere, die trächtig oder krank bzw. besonderen Belastungen ausgesetzt sind sowie Tiere während der Rekonvaleszenz nach chirurgischen Eingriffen sollten nicht behandelt werden.
 

Unerwünschte Wirkungen

In seltenen Fällen sind beim Hund Erbrechen, vermehrte Salivation und Diarrhoe, in Einzelfällen Ataxien beobachtet worden. Bei der Katze kommt es selten zu Ruhelosigkeit und Erbrechen.
Das Präparat kann bei längerer und unsorgfältiger Behandlung eine typische Cholinesterasehemmung bewirken.
 

Ueberdosierung

Bei Säugetieren treten sichtbare toxische Symptome etwa ab der 10-fachen therapeutischen Dosis auf. Symptome sind Muskeltremor, Speichel- und Tränenfluss sowie Uebererregbarkeit.
Toxische Reaktionen können auf zu hohe Dosierungen zurückgeführt werden. Die Symptome einer Intoxikation sind ähnlich den für Phosphorsäureester beschriebenen, insbesonders: Erbrechen, Muskeltremor, Uebererregbarkeit, gesteigerte Salivation und Diarrhoe. Wenn die Symptome einer Intoxikation auftreten, muss die Behandlung mit Cyflee (Cythioat) abgebrochen werden.
 

Antidot / Gegenmittel

Atropin in einer Dosierung von 0,2 mg/kg Körpergewicht i.m. in Abständen von 15-30 Minuten, in Abhängigkeit von der Schwere der Symptome.
 

Wechselwirkungen

Die Anwendung anderer Cholinesterasehemmer, Phenothiazine oder Muskelralaxantien sollte 10 Ta­ge vor bis 10 Tage nach der Applikation von Cythio­at unterbleiben.
Weiterhin ist die gleichzeitige Anwendung von Allgemeinanästhetica zu vermeiden.
 

Sonstige Hinweise

Nicht bei Tieren verwenden, die der Gewinnung von Lebensmitteln dienen. Ein längerer oder wiederholter Kontakt mit der Haut vermeiden. Wenn das Präparat von Menschen verschluckt wurde, ist Erbrechen durch Trinken von einem Glas Wasser mit zwei Esslöffeln Salz herbeizuführen und unmittelbar der Arzt zu verständigen. Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
 
Cyflee ölige Lösung soll nach Ablauf des auf der Packung angegebenen Verfalldatums nicht mehr angewendet werden.
 

Packungen

Flacon zu 25 ml

Zulassung erloschen am: 31.07.1998

Abgabekategorie: B

 

Hersteller

Cyanamid GmbH (D)

Swissmedic Nr. 38'857

Informationsstand: 03/1995

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.