HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Veterinaria AG

Lebendimpfstoff gegen Chlamydophila abortus-Infektionen. Für Schafe.

ATCvet-Code: QI04AE01

 

Zusammensetzung

Lyophilisat:
Chlamydophila abortus,≥105.0 IFU pro Dosis
Stamm ts 1B (lebend, attenuiert)
 
Diluens:
Wässrige Salzlösung (Unisolve)
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

● Chlamydophila abortus
 

Eigenschaften / Wirkungen

Ovilis® Enzovax enthält einen mutierten Stamm (1B) von Chlamydophila abortus. Auen, die vor der Belegung geimpft werden, entwickeln eine aktive Immunität ohne das Antigen beim nachfolgenden Lammen auszuscheiden.
 

Indikationen

Aktive Immunisierung von nicht trächtigen Schafen zur Prävention von Aborten und Totgeburten infolge einer Chlamydophila abortus-Infektion.
 

Dosierung / Anwendung

Impfdosis: 2 ml
 
Anwendung: s.c. oder i.m.
 

Impfschema

Erstimpfung
(einmalige Injektion):Zuchtlämmer können ab 5 Monaten geimpft werden.
Jungschafe und nicht tragende Auen sollten in der Zeitspanne von 16 bis spätestens 4 Wo­chen vor der Belegung geimpft werden
  
Wiederholungsimpfung:alle 2 Jahre
 
Bei der Handhabung des Impfstoffs sollten Handschuhe getragen werden.
 
Unmittelbar vor Gebrauch den Impfstoff mit Unisolve rekonstituieren. Dazu das eine Ende der beiliegenden Transfer-Kanüle mit einer kräftigen Drehbewegung durch die Mitte des Unisolve-Vials stossen. In derselben Weise das Impfstoff-Vial auf das andere Ende der Kanüle spiessen. Das Ganze vorsichtig kippen, sodass das Diluens zum Lyophilisat fliessen kann. Nach vollständiger Auflösung der Trockensubstanz die Impfstofflösung wieder ins Unisolve-Vial fliessen lassen. Impfstoff-Vial und Transfer-Kanüle entfernen und in einer Desinfektionslösung einlegen.
Oder ca. 5 ml Unisolve mit Spritze und Kanüle entnehmen und ins Impfstoff-Vial transferieren. Gut schütteln, bis das Lyophilisat vollständig aufgelöst ist. Die Impfstofflösung vollständig aufziehen, zum restlichen Unisolve geben und gut schütteln.
Achtung: bei diesen Transaktionen darf keine Impfstofflösung versprüht werden!
 
Zu beachten
-Rekonstituierter Impfstoff muss innerhalb von 2 Stunden aufgebraucht werden.
-Im Falle einer Selbstinjektion unverzüglich einen Arzt aufsuchen und ihn darüber informieren, dass ein Lebendimpfstoff mit Chlamydien injziert wurde. Beim Menschen wird Chlamydiosis üblicherweise mit Tetracyclinen behandelt.
-Leere Vials, übriggebliebene Impfstofflösung und alles zur Applikation verwendete Material (Handschuhe, Spritzen, Kanülen, etc.) in Desinfektionslösung einlegen. Anschliessend das Einwegmaterial verbrennen (Kehrichtentsorgung).
-Impfgerät muss vor Wiedergebrauch entsprechend den Empfehlungen des Herstellers sterilisiert werden.
-Die Infektion mit Chlamydophila abortus ist mit einer langen Inkubationszeit verbunden. Abortierende Auen haben sich i.a. bereits bei der letzten Geburt infiziert. Die Impfung von in Inkubation befindlichen Tieren kann die Aborthäufigkeit reduzieren, aber nicht in jedem Fall den Abort verhindern.
 
OVILIS® ENZOVAX KANN BEIM MENSCHEN ABORT AUSLÖSEN. DER IMPFSTOFF DARF NICHT VON SCHWANGEREN FRAUEN ODER FRAUEN IM GEBÄRFÄHIGEN ALTER GEHANDHABT WERDEN.
PERSONEN, WELCHE AN AIDS LEIDEN, CHEMOTHERAPEUTISCH ODER MIT IMMUNSUPPRESSIVA BEHANDELT WERDEN, SOLLTEN NICHT MIT OVILIS ENZOVAX IN KONTAKT KOMMEN.
IN UNKLAREN FÄLLEN EINEN ARZT UM RAT FRAGEN.
 

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen

-Die Impfung von trächtigen Auen ist kontraindiziert, sie kann zu Aborten führen.
-Zu einem Zeitpunkt von weniger als 4 Wochen vor der Belegung darf nicht mehr geimpft werden.
-Die gleichzeitige Therapie mit Antibiotika, v.a. Tetracyclinen, ist kontraindiziert.
-Kranke Tiere sollen nicht geimpft werden.
 

Unerwünschte Wirkungen

Die Impfung kann einen Anstieg der Körpertemperatur auslösen, welcher während maximal 5 Tagen anhält.
Abort bei geimpften Tieren, kann vorkommen, v.a. wenn die Impfung in der Inkubationszeit erfolgte. In sehr seltenen Fällen konnte in den ausgestossenen Geweben der Impfstamm nachgewiesen werden.
Wie allgemein nach Impfungen können allergische Reaktionen nicht vollständig ausgeschlossen werden.
 

Absetzfristen

Essbare Gewebe: 7 Tage
 

Wechselwirkungen

Es liegen keine Daten vor über die gleichzeitige Anwendung von Ovilis® Enzovax mit anderen Impfstoffen. Deshalb wird empfohlen, innerhalb von 14 Tagen vor oder nach der Impfung keine anderen Impfstoffe zu verabreichen.
 

Sonstige Hinweise

Lagerung

Im Kühlschrank (2° bis 8 °C) lagern. Vor Licht und Frost schützen.
 

Packungen

10, 20, 50, 100 Dosen
20, 40, 100, 200 ml Unisolve

Zulassung erloschen am: 07.12.2011

Abgabekategorie: B

 

Hersteller

Intervet International

IVI Nr. 1558

Informationsstand: 11/2010

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.