HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Zoetis Schweiz GmbH

Panleukopenie-, Rhinotracheitis-, Calicivirose-, Chlamydiose-Impfstoff, inaktiviert, o/w Emulsion. Für Katzen.

ATCvet-Code: QI06AL02

 

Zusammensetzung

1 Impfstoff-Dosis (1ml) enthält (vor der Inaktivierung):
 

Wirkstoffe:

Felines Panleukopenievirus 
(Stamm CU 4), inaktiviert≥ 9,50 R.P.*
Felines Calicivirus 
(Stamm 255), inaktiviert≥ 1,65 R.P.*
Felines Rhinotracheitis Virus 
(Stamm 605), inaktiviert≥ 1,60 R.P.*
Wirtssysteme: CrFK-Zelllinie 
Chlamydophila felis 
(Stamm Cello)≥ 2,00 R.P.*
Wirtssystem: MDCK-Zelllinie
 
*R.P.= Relative Potenz
 

Adjuvantien:

Ethylen-Maleinsäureanhydrid (EMA)10 mg
Neocryl XK-6230 mg
Emulsigen SA50 mg
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

● Chlamydophila felis ● Felines Calicivirus ● Felines Herpesvirus ● Felines Parvovirus
 

Indikationen

Zur aktiven Immunisierung gesunder Katzen ab einem Alter von 9 Wochen gegen Erkrankungen, hervorgerufen durch das feline Panleukopenievirus (Katzenseuche) sowie gegen Erkrankungen der Atemwege, verursacht durch felines Rhinotracheitis-, felines Calicivirus (Katzenschnupfen) sowie durch Chlamydophila felis.
 

Dosierung / Anwendung

Eine Impfstoffdosis = 1,0 ml
 
Zur subkutanen Injektion.
 
Der Inhalt der Fertigspritze ist gut zu schütteln und subkutan zu injizieren. Vor Verabreichung des Impfstoffes ist die beigefügte sterile Kanüle fachgerecht auf die Spitze aufzusetzen.
 

Impfschema

Grundimmunisierung von Katzen ab einem Alter von 9 Wochen: zweimalige Impfung im Abstand von 3 - 4 Wochen. Eine zusätzliche Dosis ist empfehlenswert für Katzen, die in einer Umgebung mit hohem Risiko leben und dessen erste Dosis in einem Alter von unter 12 Wochen verabreicht wurde.
Wiederholungsimpfung einmal jährlich 1 Dosis.
 

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen

Nicht während der Trächtigkeit impfen.
Keine erkrankten oder in der Inkubation befindlichen Tiere und keine Tiere mit starkem Parasitenbefall impfen.
 

Unerwünschte Wirkungen

Bei anaphylaktoiden Reaktionen sollte Adrenalin intramuskulär verabreicht werden.
Bei einem geringen Prozentsatz von geimpften Katzen kann es zu Impfreaktionen wie vorübergehendes Fieber, Apathie und zeitweilige Schwellungen an der Impfstelle kommen, die im Allgemeinen innerhalb von 24 Stunden abklingen.
 

Wechselwirkungen

Nicht in Verbindung mit anderen Arzneimitteln anwenden.
 

Sonstige Hinweise

Besondere Vorsichtsmassnahmen

Für den Anwender: Dieses Produkt enthält Mineralöl. Eine versehentliche Injektion/Selbstinjektion kann zu starken Schmerzen und Schwellungen führen, insbesondere bei einer Injektion in ein Gelenk oder einen Finger, und kann in sehr seltenen Fällen zum Verlust des betroffenen Fingers führen, wenn er nicht umgehend ärztlich behandelt wird.
Wird das Produkt versehentlich injiziert, ziehen Sie sofort einen Arzt zu Rate, selbst wenn nur eine kleine Menge injiziert wurde, und nehmen Sie die Packungsbeilage mit. Halten die Schmerzen nach der ärztlichen Untersuchung länger als 12 Stunden an, ziehen Sie erneut einen Arzt zu Rate.
 
Für den Arzt: Dieses Produkt enthält Mineralöl. Selbst wenn nur geringe Mengen injiziert wurden, kann eine versehentliche Injektion dieses Produktes starke Schwellungen verursachen, die beispielsweise zu ischämischen Nekrosen und sogar dem Verlust eines Fingers führen kann. Eine umgehende, fachkundige chirurgische Behandlung ist erforderlich, die eine frühzeitige Inzision und Spülung des Bereiches, in dem die Injektion vorgenommen wurde, erfordern kann, insbesondere wenn Fingerkuppen oder Sehnen betroffen sind.
 

Warnhinweise

-Stress vor, während und unmittelbar nach der Impfung ist zu vermeiden.
-Einmal gefrorene Vakzine darf nicht mehr verwendet werden.
-Nicht verwendeten Impfstoff, leere Spritzen usw. unschädlich beseitigen bzw. desinfizieren.
 

Aufbewahrung

Der Impfstoff ist dunkel bei +5°C ± 3°C zu lagern und darf nach Ablauf des auf Etikett und Verpackung angegebenen Verfalldatums nicht mehr angewendet werden.
Impfstoff vor Hitze und direktem Sonnenlicht schützen.
 
Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren!
 

Packungen

Fertigspritze mit je 1 Dosis des Impfstoffes à 1,0 ml; Packung mit 10, 20 oder 25 Fertigspritzen mit je 1 Dosis

Zulassung erloschen am: 31.12.2016

Abgabekategorie: B

 

Hersteller

Fort Dodge Laboratories Ireland, Finisklin Industrial Estate, Sligo/Ireland

IVI Nr. 1536

Informationsstand: 09/2006

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.