HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Provet AG

Immunmodulator für Hunde, Katzen, Pferde, Rinder und Schweine. Stimulation unspezifischer Immunmechanismen. Als Unterstützung in der Vorbeugung und Behandlung von infektiösen und/oder Stress-induzierten Erkrankungen (z.B. Herpes Virusinfektionen oder Crowding-assoziierten respiratorischen Erkrankungen).

ATCvet-Code: QL03AX

 

Zusammensetzung

Eine Dosis des resuspendierten Produktes für Hunde und Katzen ist 1 ml und enthält:

Inaktiviertes Parapoxvirus ovis, 
Stamm D 1701 min. 230 Einh. IFN*
  
Polygelineca. 25 mg
Aqua pro injectionemad 1 ml
 

Eine Dosis des resuspendierten Produktes für Pferde, Rinder und Schweine ist 2 ml und enthält:

Inaktiviertes Parapoxvirus ovis, 
Stamm D 1701 min. 460 Einh. IFN*
 
Polygelineca. 50 mg
Aqua pro injectionemad 2 ml
 
*Interferon Einheiten im Wirksamkeitstest bestimmt
 
Kultursystem: Bovine Nierenzelllinie
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

● Ovines Parapoxvirus
 

Indikationen

Zur Unterstützung bei der Vorbeugung und Behandlung von infektiösen und/oder Stress induzierten Erkrankungen, durch Stimulierung der Proliferation von Lymphocyten bei Hund, Katze, Pferd, Rind und Schwein sowie der Induktion von Interferon in den Lymphozyten bei Hund, Pferd, Rind und Schwein. In Rindern und Pferden konnte am Beispiel der respiratorischen Herpes-Virusinfektionen eine Reduktion der klinischen Symptomatik und der Virusausscheidung gezeigt werden. Eine Reduktion der klinischen Symptomatik wurde beim Hund, Rind und Pferd bei Crowding-assoziierten respiratorischen Erkrankungen und beim Schwein bei Crowding-assozierten enteralen Erkrankungen (PWDS) nachgewiesen.
 
Die unspezifische Immunstimulierung beginnt rasch, innerhalb weniger Stunden bis zu 2 Tagen. Die Dauer der Wirkung ist ungefähr 10 Tage bis 14 Tage nach der letzten Injektion. Das Produkt ist besonders hilfreich bei multifaktoriellen Infektionskrankheiten und/oder wenn der Infektionsdruck erhöht ist.
 

Dosierung / Anwendung

Die Dosis für Hunde und Katzen ist 1 ml des resuspendierten Produktes, unabhängig vom Alter und Gewicht des Tieres.
Die Dosis für Pferde, Rinder und Schweine ist 2 ml des resuspendierten Produktes, unabhängig vom Alter und Gewicht des Tieres.
 

Art der Anwendung

Zur subkutanen Injektion bei Hunden und Katzen.
Zur intramuskulären Injektion bei Pferden, Rindern und Schweinen.
 
Die Trockensubstanz sollte erst direkt vor Gebrauch unter aseptischen Bedingungen resuspendiert werden. Zur Resuspension von Einzel- und Zweidosen-Behältnissen wird das gesamte Volumen des entsprechenden Suspensionsmittels in die Flasche mit der Trockensubstanz überführt.
Zur Resuspension von 5-Dosen bis 25-Dosen-Behältnissen werden 2-4 ml des entsprechenden Suspensionsmittels in die Flasche mit der Trockensubstanz überführt. Die Flasche wird geschüttelt, um das Lyophilisat komplett zu resuspendieren. Die resuspendierte Lösung wird komplett in die Flasche mit dem restlichen Suspensionsmittel übertragen.
Die Flasche mit dem gelösten Produkt wird vor der Injektion nochmals geschüttelt.
 

Anwendungsschema (Dauer der Anwendung)

Drei Applikationen je einer Dosis werden für jedes Tier empfohlen als Unterstützung in der Vorbeugung von infektiösen und/oder Stress-induzierten Erkrankungen. Das Schema für die Applikation kann in Abhängigkeit vom erwarteten Verlauf einer Infektion oder dem Auftreten eines Stresses variieren:
 
a)Falls das erwartete Auftreten des Hauptinfek­tionsdruckes innerhalb einer Woche nach der ersten Infektion liegt, sollten die 3 Dosen in 48 Stunden Intervallen (Tag 0, Tag 2 und Tag 4) gegeben werden.
Bild 165
  
b)Falls der Hauptinfektionsdruck innerhalb von 14 Tagen nach der ersten Applikation erwartet wird, sollten die zwei ersten Injektionen im Abstand von 48 Stunden (Tag 0 und Tag 2) gegeben werden. Die 3. Injektion sollte in diesem Fall am Tag 9 verabreicht werden.
Bild 166
 
Als Unterstützung bei der Vorbeugung von Stress-induzierten Erkrankungen wird die erste Dosis vorzugsweise 3 bis 1 Tag/e vor der möglichen Infektion oder dem erwarteten Stress-Ereignis verabreicht. Die zwei weiteren Injektionen werden im 48 Stunden Intervall gegeben.
Im Falle von akuten Ausbrüchen infektiöser Erkrankungen sollten so schnell als möglich alle Tiere, die unter Infektionsrisiko stehen, und alle gesunden Tiere in einem Stall behandelt werden.
 

Anwendungseinschränkungen

Keine bekannt.
 

Unerwünschte Wirkungen

An der Injektionsstelle kann eine vorübergehende Schwellung bis zu ca. 2 cm Durchmesser auftreten, die sich innerhalb von 14 Tagen zurückbildet.
 

Absetzfristen

Null Tage
 

Wechselwirkungen

Die Anwendung von immunosuppressiven veterinärmedzinischen Produkten, z.B. Kortikosteroiden, innerhalb 7 Tagen vor und nach der Injektion von Baypamune kann die Stimulierung der unspezifischen Abwehr beeinflussen.
 

Sonstige Hinweise

Besondere Lagerungshinweise

Bei + 2°C bis + 8°C (Kühlschrank) lagern, vor Frost, Hitze und Licht schützen.
 

Haltbarkeit

Nicht angebrochene Behältnisse können bis zum Verwendbarkeitsdatum, das auf dem Etikett und der Verpackung aufgedruckt ist, verwendet werden, wenn sie gemäss der Vorschriften gelagert wurden.
 

Angebrochene Behältnisse

Nach Anbruch sollte der gesamte Inhalt des Behältnisses unverzüglich verbraucht werden.
Nur falls das Produkt aseptisch aus dem angebrochenen Behältnis entnommen wurde und danach die Flasche wieder bei +2°C bis + 8°C gelagert wurde, kann der resuspendierte Inhalt innerhalb eines Arbeitstages (8 Stunden) aufgebraucht werden.
 
Verschreibungspflichtig! Ad usum veterinarium
 
Für Kinder unzugänglich aufbewahren.
 

Packungen

Für Hunde und Katzen:

-Schachtel mit 10 × 1 Glasflasche Trockensubstanz (je 1 Dosis) und 10 × 1 Glasflasche mit je 1 ml Suspensionsmittel
 

Für Hunde, Katzen, Pferde, Rinder und Schweine:

-Schachtel mit 5 × 1 Glasflasche Trockensubstanz (je 2 Dosen für Hund, Katze; je 1 Dosis für Pferd, Rind Schwein) und 5 × 1 Glasflasche mit je 2 ml Suspensionsmittel
-Schachtel mit 1 Glasflasche Trockensubstanz (10 Dosen für Hund, Katze; 5 Dosen für Pferd, Rind, Schwein) und 1 Glasflasche mit 10 ml Suspensionsmittel
-Schachtel mit 1 Glasflasche Trockensubstanz (20 Dosen für Hund, Katze; 10 Dosen für Pferd, Rind, Schwein) und 1 Glasflasche mit 20 ml Suspensionsmittel
-Schachtel mit 1 Glasflasche Trockensubstanz (50 Dosen für Hund, Katze; 25 Dosen für Pferd, Rind, Schwein, und 1 Glasflasche mit 50 ml Suspensionsmittel
 
Eventuell werden nicht alle Packungsgrössen angeboten!

Zulassung erloschen am: 31.12.2005

Abgabekategorie: B

 

Hersteller

BAYER AG, Animal Health Business Group, 51368 Leverkusen (D)

IVI Nr. 1517

Informationsstand: 10/2001

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.