HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Veterinaria AG

E.-coli-Adsorbatimpfstoff, inaktiviert, mit Clostridium perfringens Typ B, C und D, wässrige Suspension für Mutterschweine. Gegen E.-coli-Enteritis und infektiöse Nekrotisierende Enteritis (INE) der Saugferkel.

ATCvet-Code: QI09AB08

 

Zusammensetzung

1 Impfdosis zu 5 ml enthält:
mindestens je 100 Einheiten von E. coli K88-ab-, K88-ac-, K99- und 987P-Pilusantigen; mindestens 300 Bindungseinheiten Clostridium perfringens Typ B und C-Beta-Toxoid, mindestens 200 Bindungs­einheiten Clostridium perfringens Typ D-Epsilon-Toxoid.
Adjuvans: 15,0 mg Aluminiumhydroxid.
Conservans: max. 2,5 mg Formaldehyd, 0,5 mg Thiomersal.
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

● Clostridium perfringens ● Escherichia coli
 

Indikationen

Passiver Schutz von Saugferkeln in den ersten Lebenswochen gegen Infektionen durch E. coli und Clostridium perfringens Typ B, C und D durch Aufnahme des Kolostrums und der Milch aktiv immunisierter Muttersauen.
 

Dosierung / Anwendung

Die Dosierung beträgt 5 ml je Sau, unabhängig von Gewicht und Alter. Die Impfungen erfolgen subkutan oder intramuskulär, vorzugsweise an einer sauberen und trockenen Stelle hinter dem Ohr.
 

Grundimmunisierung

Zur Grundimmunisierung sind 2 Impfungen der Sauen notwenig: die 1. Dosis kann in jedem Trächtigkeitsstadium, aber spätestens 6 Wochen vor, die 2. Dosis nach 4 Wochen, allerdings spätestens 2 Wochen vor dem voraussichtlichen Abferkeltermin verabreicht werden.
 

Wiederholungsimpfung

Bei folgenden Trächtigkeiten so geimpfter Sauen ist dann nur 1 Impfung, spätestens 2 Wochen vor dem Geburtstermin, nötig.
 

Besondere Vorsichtsmaßnahmen bei der Anwendung

Während akuter fieberhafter Erkrankungen soll nicht geimpft werden.
Bei einer Defizienz des Immunsystems kann die Immunantwort auf die Impfung vermindert sein.
Bei der Vakzinierung trächtiger Tiere ist auf eine ruhige, stressarme Durchführung der Impfung zu achten.
Damit eine hohe Schutzrate erreicht wird, ist auf eine hohe Durchimpfungsrate zu achten.
 

Anweisungen zu Gebrauch und Handhabung

Vor Gebrauch schütteln.
 

Anwendungseinschränkungen

Keine bekannt.
 

Unerwünschte Wirkungen

Wie mit allen Impfstoffen können gelegentlich Hypersensitivitätsreaktionen nicht ausgeschlossen werden. In solchen Fällen ist eine sofortige Adrenalininjektion angezeigt.
 

Absetzfristen

Keine
 

Wechselwirkungen

Keine Tiere impfen, die während der vorangehenden 4 Wochen mit immunsuppressiven Therapeutika behandelt wurden.
Gletvax 6 darf nicht mit anderen Impfstoffen oder Medikamenten in der gleichen Spritze gemischt werden.
 

Sonstige Hinweise

Haltbarkeit

Bei +2°C und +8°C und vor Licht geschützt aufbewahren. Nicht gefrieren lassen.
 

Besondere Maßnahmen für die Aufbewahrung

Auf jeder Packung ist das Verfalldatum angegeben; das Präparat darf nicht über dieses Datum hinaus verwendet werden.
 

Packungen

Flacons zu 50 ml = 10 Dosen

Zulassung erloschen am: 30.09.2012

Abgabekategorie: B

 

Hersteller

Essex Animal Health, Burgwedel

IVI Nr. 1449

Informationsstand: 01/2003

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.