HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Provet AG

Rhinotracheitis-Calici-Panleukopenie-Chlamydia psittaci-Vakzine (inaktiviert) für Katzen

ATCvet-Code: QI06AL02

 

Zusammensetzung

1 ml enthält
inakt. felines Rhinotracheitis-Virus min. 107,8TCID50*; inakt. felines Calici-Virus min. 108,0TCID50*; inakt. felines Panleukopenie-Virus min. 105,6TCID50*; inakt. Chlamydia psittaci-Bak­terienlösung 0,2 ml; Conserv.: Polymyxin 30 µg, Neomycin 3 µg, Thimerosal 40 µg
 
* vor der Inaktivierung
 
TCID Tissue Culture Infective Dose
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

● Chlamydia psittaci ● Felines Calicivirus ● Felines Herpesvirus ● Felines Parvovirus
 

Eigenschaften / Wirkungen

Fortvax IV ist eine Kombinationsvakzine, die inaktivierte feline Rhinotracheitis- und Calici-Viren, die Erreger der Infektiösen Rhinotracheitis der Katze, inaktivierte Panleukopenie-Viren und inaktivierte Chlamydia psittaci-Bakterien enthält.
Chlamydia psittaci ist ein hochspezialisierter bakterieller Erreger, der zur Vermehrung auf lebende Zellen angewiesen ist. Er ist Verursacher von akuten bis chronischen Konjunktivitiden, die mit gestörtem Allgemeinbefinden, Fieber und Rhinitis einhergehen können. Verstärkend wirkt sich eine gleichzeitige Infektion mit Rhinotracheitis- und Calici-Viren aus, was zu pneumonischen Veränderungen führen kann.
Klinische Prüfungen haben gezeigt, dass es zu keiner immunologischen Interferenz der einzelnen Fraktionen von Fortvax IV kommt. Bei gleichzeitiger Verabreichung erzielt jede Fraktion eine volle Immunität. Es wird ein voller Impfschutz von mindestens einem Jahr erzielt.
 

Indikationen

Zur Vakzination von Katzen jeden Alters - auch trächtige Tiere - gegen Infektiöse Rhinotracheitis (Feline Rhino­tracheitis-Calici-Viren-Infektion, Katzenschnupfen), Infektiöse Panleukopenie der Katze (Feline Infek­tiöse Enteritis, Katzenseuche) und Chlamydia psittaci-Infektionen.
 

Dosierung / Anwendung

Grundvakzination2 × 1 ml im Abstand von 3-4 Wochen
Revakzination1 ml im jährlichen Abstand
 
Die erste Vakzination bei Jungkatzen wird im allgemeinen im Alter von 8-10 Wochen vorgenommen, während die zweite 3-4 Wochen später (ca. mit 12 Wochen) erfolgt. Bei hohem maternalem Antikörpertiter, der etwa bis zum Alter von 8 Wochen persistieren kann, ist bei frühzeitiger Vakzination die Wiederholung der Vakzination angezeigt. Jungkatzen von nicht immunen Katzen und mutterlose Jungkatzen sollen möglichst frühzeitig vakziniert werden. Hierbei ist darauf zu achten, dass Jungkatzen, die die erste Vakzination bereits im Alter unter 5 Wochen erhalten, bis zum Alter von 12 Wochen alle 3-4 Wochen nachvakziniert werden. Erwachsene Katzen, die noch nicht vakziniert sind, sollen zweimal im Abstand von 3-4 Wochen vakziniert werden. Die jährliche Revakzination wird in allen Fällen empfohlen.
 
Die Applikation erfolgt subkutan oder intramuskulär.
 

Anwendungseinschränkungen

Kranke sowie mit Ekto- und Endoparasiten befallene Tiere sollten nicht vakziniert werden.
 

Unerwünschte Wirkungen

Im Falle von anaphylaktischen Reaktionen ist Adrenalin zu verabreichen.
 

Sonstige Hinweise

Lagerung der Vakzine bei 2-8°C, vor Licht und Frost schützen.
Vor Gebrauch schütteln.
Im Falle von anaphylaktischen Reaktionen ist Adrenalin zu verabreichen.
 

Packungen

25 × 1 Dose (1 ml Fertigspritzen)

Zulassung erloschen am: 30.11.2007

Abgabekategorie: B

 

Hersteller

Fort Dodge Laboratories Ireland

IVI Nr. 1425

Informationsstand: 03/1999

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.