HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Provet AG

Paramunitätsinducer

ATCvet-Code: QL03AX

 

Zusammensetzung

Eine Dosis (2 ml) enthält: Parapoxvirus ovis Stamm D 1701 chemisch inaktiviert mind. 106.75 GKID50, Polygeline als Stabilisator 50,0 mg und Merthiolat 0,2 mg. Wirtsystem: permanente Rindernierenzelle
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

● Ovines Parapoxvirus
 

Zielspezies

Rind, Schwein
 

Indikationen

Prophylaxe und Metaphylaxe von Infektionskrankheiten sowie Verhinderung stressinduzierter Krankheiten bei Rindern und Schweinen durch Stimulierung und Steigerung der körpereigenen, erregerunspezifischen Abwehrkräfte (Paramunisierung).
 

Dosierung / Anwendung

Dosierungsanleitung

Die Dosis für Rinder und Schweine beträgt unabhängig von deren Alter und Gewicht 2 ml.
 

Art der Anwendung

Gebrauchsfertige wässrige Suspension zur intramuskulären oder subkutanen Injektion.
 

Dauer der Anwendung

-Prophylaxe von Infektionskrankheiten
  
Vorzugsweise 3 Tage vor Infektion bzw. Stress­exposition (Transport, Umstallung) 1 Dosis intramuskulär oder subkutan.
  
Eine Wiederholungsbehandlung nach 24-48 Stun­den stabilisiert die Wirkung und kann somit empfohlen werden.
  
In stark gefährdeten Betrieben mit hohem Infektionsdruck bzw. bei Tieren mit hohem Expositionsgrad ist eine weitere Injektion eine Woche nach Erst- bzw. Zweitapplikation angezeigt.
  
-Metaphylaxe bei frisch ausgebrochenen Infektionskrankheiten
  
Alle erkrankten und gefährdeten Tiere eines Bestandes erhalten frühestmöglich:
  
2 Injektionen im Abstand von 24-48 Stunden.
  
Eine Wiederholungsbehandlung eine Woche nach Zweitapplikation ist speziell hier angezeigt.
 

Zusatzinformationen

Baypamun flüssig ist auch unter dem Entwicklungsnamen PIND ORF bekannt.
Besonders bewährt hat sich der Einsatz von Baypamun flüssig zur Verhinderung von Infektionen in der Neugeborenenphase.
Speziell bei bestimmten Herpesvirusinfektionen trägt die Anwendung von Baypamun flüssig sowohl zur Reduktion der Virusausscheidung als auch zur klinischen Besserung bei.
Die Mehrfachanwendung von Baypamun flüssig - auch in kurzen Zeitabständen - erlaubt die Stimulierung und die Persistenz des Zustandes der Paramunität über den jeweils erforderlichen Zeitraum ohne Wirkungsverlust.
Prinzipiell wird der prophylaktischen Anwendung von Baypamun flüssig der Vorzug vor seinem metaphylaktischen Einsatz (Notbehandlung) gegeben.
 

Anwendungseinschränkungen

keine bekannt
 

Unerwünschte Wirkungen

An der Injektionsstelle kann in seltenen Fällen eine vorübergehende Schwellung auftreten, die in kurzer Zeit wieder resorbiert wird.
 

Absetzfristen

keine
 

Wechselwirkungen

keine bekannt
 

Sonstige Hinweise

Baypamun flüssig ist nur für Wiederkäuer und Schweine zugelassen und darf nicht bei anderen Tierarten angewendet werden. Der enthaltene pH-Indikator kann bei anderen Tieren zu Unverträglichkeitsreaktionen führen.
 

Lagerung und Haltbarkeit

Baypamun flüssig darf nur bei Temperaturen von +2°C bis +8°C gelagert werden und ist vor Frost, Hitze und Licht geschützt aufzubewahren.
 
Bei vorschriftsmässiger Lagerung behält Baypamun flüssig seine volle Wirksamkeit bis zum angegebenen Verfalldatum. Nach Erstentnahme ist der Flascheninhalt schnellstmöglich zu verbrauchen, um Wirksamkeitsverlust durch Verunreinigungen zu vermeiden.
Der im Baypamun flüssig enthaltene pH-Indikator verleiht dem Produkt in einwandfreiem Zustand eine rosa-rote Farbe. Farbumschläge zeigen pH-Verschiebungen, z.B. durch Kontamination, an. Ein derartig verfärbtes Präparat darf nicht mehr angewendet werden.
 

Packungen

Flasche mit 20 ml (= 10 Dosen)

Zulassung erloschen am: 30.09.2001

Abgabekategorie: Immunbiologische Erzeugnisse dürfen nur an Tierärztinnen/Tierärzte abgegeben werden.

 

Hersteller

Bayer AG, Leverkusen (D)

IVI Nr. 1353

Informationsstand: 12/1995

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.