HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Dr. E. Graeub AG

Impfstoff für Kazen gegen Leukose

ATCvet-Code: QI99

 

Zusammensetzung

1 Dosis (1 ml) enthält: Leukoseantigen gp70 mind. 1330 ng; FOCMA mind. 1330 RU; Merthiolat max. 100 mcg; Gentamicin max. 50 mcg; Adiuvans: derog Nr. 42/1020; Aqua ad iniect. ad 1,0 ml.
 
Wirtssystem: Katzen-Lymphoblastoid-Zellkultur FL-74.
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

● Felines Leukosevirus
 

Zielspezies

Katze
 

Eigenschaften / Wirkungen

Das Feline Leukämievirus (FeLV) gehört zu den Retroviren. Drei Typen werden bei kranken Katzen gefunden. Nämlich die Typen A, B und C wobei die letzteren aus dem ersten hervorgehen. Die Leukose äussert sich mannigfach durch:
-kanzeröse Erkrankungen: Leukämie und Lymphosarkom.
-FeLV-assoziierte Krankheiten: aplastische Anaemie, Fertilitätsprobleme (Akonzeption, Resorption, Abort), Thymusatrophie (Fading Kitten Syndrome), Infektionen mit weiteren Krankheitserregern durch die immunsuppressive Wirkung des FeLV (z.B. das FIP oder FlV-virus).
Nur 40% aller exponierten Katzen reagieren mit einer adaequaten Immunantwort, neutralisieren das Virus und werden gegenüber weiteren Infektionen resistent. 60% aller Katzen reagieren ungenügend. Die eine Hälfte wird zu stummen Virusträgern, die andere Hälfte ist persistent virämisch und scheidet Virus aus. Diese Tiere sind die Infektionsquelle für andere Katzen, und sie sterben zum grössten Teil innerhalb von vier Jahren an einer der Erscheinungsformen der felinen Leukose.
Das gp70-Antigen ist die äusserste, prominente Proteinstruktur der Virushülle. Leukocell 2 enthält gp70-Antigen von allen 3 Virentypen. Dieses Antigen ist immunogen und induziert die Bildung von Anti gp70. Die Anti gp70 sind neben der zellulären Immunantwort für den Schutz gegen Virämie und FeLV-assoziierte Krankheiten verantwortlich. Leukocell 2 induziert ausserdem Antikörper gegen FOCMA, welche einen wichtigen Bestandteil beim Schutz gegen Tumorentwicklung bilden.
Leukocell 2 wurde aufgrund einer Entdeckung von Prof. Richard Olsen (Ohio State University, USA) durch SmithKline Beecham entwickeit. Eine FeLV-infizierte feline Zellinie (FL 74) gibt lösiches gp70- und FOCMA-Antigen ab. Die unerwünschten, immunsuppressiven Eigenschaften des lebenden Leukosevirus werden dadurch eliminiert.
 

Indikationen

Aktive Immunisierung von Katzen gegen Feline Leukose (persistierende Virämie, FeLV-induzierte Tumore und FeLV-assoziierte Krankheiten).
 

Dosierung / Anwendung

1 ml s.c.
Leukocell 2 kann gleichzeitig mit Felocell CVR-K an verschiedenen Körperstellen verabreicht werden, aber keinesfalls damit gemischt.
 

Impfplan

-1. Impfung: ab 9. Lebenswoche.
-2. Impfung: drei bis vier Wochen nach der ersten Impfung.
-Weitere Impfungen: jährliche Revakzination wird empfohlen.
 

Unerwünschte Wirkungen

-Postvakzinale Reaktionen wie Schmerzen an der Injektionsstelle, vorübergehender Appetitlosigkeit und Niedergeschlagenheit können vorkommen. In schweren Fällen können Kortikosteroide verabreicht werden.
-Im Falle von allergischen Reaktionen soll Adrenalin oder ein Aequivalent gegeben werden.
 

Sonstige Hinweise

-Trächtige Tiere können geimpft werden.
-Virämische Tiere werden durch Leukocell 2 nicht beeinflusst und deren Krankheitsverlauf wird nicht beeinträchtigt.
-Die Untersuchung der Tiere auf Feline Leukose vor oder anlässlich der 1. Impfung ist empfehlenswert.
-Vor Gebrauch schütteln.
 

Lagerung

Bei 2° - 8° C und vor Licht geschützt lagern. Nicht gefrieren lassen.
 

Haltbarkeit

Das Präparat darf nur bis zu dem auf der Packung mit "Exp" bezeichneten Datum verwendet werden.
 

Packungen

Packung mit 25 × 1 Dose (1 ml) Impfstoff.

Zulassung erloschen am: 28.02.2002

Abgabekategorie: Immunbiologische Erzeugnisse dürfen nur an Tierärztinnen/Tierärzte abgegeben werden.

 

Hersteller

SmithKline Beecham, Animal Health

IVI Nr. 1338

Informationsstand: 12/1995

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.