HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Veterinaria AG

Papillomatose-Vakzine

ATCvet-Code: QI99

 

Zusammensetzung

Zellfreier Extrakt aus Rinderwarzen, inaktiviert
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

● Bovines Papillomavirus
 

Zielspezies

Rind
 

Eigenschaften / Wirkungen

Die Papillomatose des Rindes ist eine zyklisch verlaufende Virusallgemeinkrankheit, hervorgerufen durch Papovaviren. Virusbedingte Hautpapillome treten vorwiegend bei Tieren unter zwei Jahren auf und sind charakterisiert durch gutartige Epithelhyperplasien und Bindegewebsproliferationen. Inaktivierte Vakzine wie die Warzen-Vakzine VETAG können entweder prophylaktisch oder als Heilimpfung eingesetzt werden. In den ersten 2-3 Monaten post infectionem enthalten die Papillome nur wenig oder kein nachweisbares Virus. Deshalb ist der Impferfolg in dieser Phase beeinträchtigt.
 

Indikationen

Papillomatose der Rinder
 

Dosierung / Anwendung

2 × 20 ml im Abstand von 8 Tagen s.c.
 

Sonstige Hinweise

Bei unbefriedigendem Behandlungserfolg wird die Herstellung eines stallspezifischen Impfstoffes empfohlen.
 
Bei 2 bis 8°C lagern.
Medikament, für Kinder unerreichbar aufbewahren.
 

Packungen

20 ml, 100 ml

Zulassung erloschen am: 31.12.1999

Abgabekategorie: Immunbiologische Erzeugnisse dürfen nur an Tierärztinnen/Tierärzte abgegeben werden.

 

Hersteller

Veterinaria AG, Zürich

IVI Nr. 1275

Informationsstand: 12/1995

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.