HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Biokema SA

Kombinierter adjuvierter Impfstoff - Tetanus, Pferdegrippe

ATCvet-Code: QI99

 

Zusammensetzung

Eine 1 ml Dosis Tetagripiffa enthält:
Tetanus-Anatoxine, gereinigt (q.s. um bei Meerschweinchen einen minimalen Antitoxin-Titer von 30 IE zu erreichen)
Gereinigte und konzentrierte Antigene folgender Pferdegrippevirusstämme: Stamm A1 Prague 56, Typ H7N7 (120 IE), Stamm A2 Fontainebleau 79, Typ H3N8 (400 IE) (q.s. um bei Meerschweinchen einen minimalen Antikörpertiter IHA von 1/16  (1,2 log10) für die Antigene A1 Praque, A2 France und A2 Miami zu erreichen), Aluminiumhydroxid ca. 2,1 mg, Merthiolat max. 0,1 mg
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

● Clostridium tetani ● Equines Influenzavirus
 

Zielspezies

Pferd
 

Indikationen

Aktive Immunisierung von Equiden gegen Tetanus und die Pferdegrippe.
 

Dosierung / Anwendung

Applikation: i.m.
Dosierung: 1 ml, unabhängig von Rasse, Alter und Gewicht des Tieres.
Vor Gebrauch schütteln.
 

Impfschema

In Uebereinstimmung mit dem Verzeichnis der westeuropäischen Pferderennen.
 
Grundimmunisierung
2 Injektionen im Abstand von 1 Monat
Fohlen von geimpften Müttern: ab dem Alter von 4 Monaten
Fohlen von nicht geimpften Müttern: ab jedem Alter
 
Wiederholungsimpfungen
Pferdegrippe: 6 Monate nach der ersten Injektion, dann jährlich. Im Falle einer drohenden Grippeepidemie ist eine Wiederholungsimpfung bei sämtlichen Tieren des Bestandes empfohlen.
Tetanus: 1 Jahr nach der ersten Injektion, dann alle 3 Jahre. Jedes verdächtige Trauma verlangt eine Wiederholungsimpfung gegen Tetanus.
 

Anwendungseinschränkungen

Tiere mit Infektionskrankheiten nicht impfen.
Intramuskuläre Injektion im Kruppenbereich
Subkutane Injektion.
 

Unerwünschte Wirkungen

Bei besonders empfindlichen Pferden können ausnahmsweise an der Injektionsstelle Lokalreaktionen auftreten.
Alle Impfstoffe können eine Hypersensibilitätsreaktion bei den Tieren hervorrufen, die früher bereits mit dem gleichen Antigen in Kontakt waren. In solchen Fällen ist eine symptomatische Behandlung vorzunehmen.
 

Absetzfristen

Keine
 

Sonstige Hinweise

Jeglichen Stress eine Woche vor bis eine Woche nach der Impfung vermeiden.
Stuten eine Woche vor und drei Wochen nach dem Decken nicht impfen.
Nur gesunde Tiere impfen. Uebliche aseptische Kautelen beachten. Nur steriles und antiseptikumsfreies Material für die Injektion verwenden.
 
Lagerung zwischen 2° und 8°C, vor Licht geschützt, nicht tiefgefrieren.
 

Packungen

10 gebrauchsfertige Einmalspritzen (10 Dosen)

Zulassung erloschen am: 31.07.2000

Abgabekategorie: Immunbiologische Erzeugnisse dürfen nur an Tierärztinnen/Tierärzte abgegeben werden.

 

Hersteller

Rhône Mérieux, Lyon (F)

IVI Nr. 1243

Informationsstand: 12/1995

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.