HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Veterinaria AG

Vakzine für Schafe gegen Enterotoxämie und Tetanus

ATCvet-Code: QI04AB01

 

Zusammensetzung

Pulpyvax-T enthält als Antigene das Toxoid von Clostridium welchii Typ D sowie Tetanus-Anatoxin (30 I.U. pro mL).
Conserv.: 0.01% Thiomersal.
Adjuv.: 2.5% Kaliumaluminiumsulfat.
Hilfstoffe: max. 0.05% Formaldehyd
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

● Clostridium perfringens ● Clostridium tetani
 

Eigenschaften / Wirkungen

Die Enterotoxämie (Breinierenkrankheit) kommt bei Lämmern, aber auch bei Schafen jeden Alters, vor allem im Anschluss an einen Futterwechsel (Grünfutter, Weidegang, Kraftfutter) häufig vor. Die Krankheit wird verursacht durch Clostridium welchii Typ D. CI. welchii ist normalerweise ein Darmbewohner, der sich bei den genannten Futterumstellungen stark vermehrt, Exotoxin bildet und damit vor allem Nieren und Herz schädigt.
 

Indikationen

Aktive Immunisierung von Schafen gegen Enterotoxämie und Tetanus und/oder passive Immunisierung von Lämmern über das Kolostrum geimpfter Muttertiere.
 

Dosierung / Anwendung

2 ml s.c.
 

Impfplan

Trächtige Tiere
-1. Impfung: nicht später als 9 Wochen vor dem Ablammen.
-2. Impfung: 6 Wochen nach der 1. Impfung, aber nicht später als 3 Wochen vor dem Ablammen.
 
Lämmer geimpfter Muttertiere
-Mastlämmer:
Aus wirtschaftlichen Gründen erübrigt sich eine Impfung, da diese in den ersten Lebenswochen über einen ausreichenden Schutz verfügen und zudem keiner grossen Belastung ausgesetzt sind.
-Aufzuchtlämmer:
1. Impfung: 5 Wochen nach der Geburt.
2. Impfung: 6-8 Wochen nach der 1. Impfung.
 
Lämmer nicht geimpfter Muttertiere
1. Impfung: in der zweiten Lebenswoche.
2. Impfung: 6 Wochen nach der 1. Impfung.
 

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen

Keine bekannt
 

Unerwünschte Wirkungen

Wie bei allen Impfstoffen können gelegentlich Überempfindlichkeitsreaktionen beobachtet werden.
Eine vorübergehende lokale Schwellung an der Injektionstelle ist normal.
 

Sonstige Hinweise

Vor Gebrauch schütteln.
 

Lagerung

Bei 2°-8°C und vor Licht geschützt lagern. Nicht gefrieren lassen.
 

Haltbarkeit

Verfall siehe Packung.
 

Packungen

Durchstechflaschen zu 50ml.

Zulassung erloschen am: 30.09.2010

Abgabekategorie: B

IVI Nr. 1184

Informationsstand: 09/2002

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.