HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Chassot AG

Rhinopneumonitis-Virusabort-Vakzine (inakt.) für Pferde

ATCvet-Code: QI99

 

Zusammensetzung

Equines Herpesvirus EHV 1 (inakt.), Conserv.: Thiomersal, Neomycin, Polymyxin, Mykostatikum
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

● Equines Herpesvirus
 

Zielspezies

Pferd
 

Eigenschaften / Wirkungen

Pneumabort-K enthält das auf einer Pferde-Zellinie gezüchtete und formalininaktivierte Equine Herpesvirus EHV 1 in einem speziell präparierten Adjuvans. Da die erwünschte Immunität nur relativ kurze Zeit anhält, sind wiederholte Vakzinationen unerlässlich.
 

Indikationen

Zur Vakzination gesunder Pferde gegen Infektionen des Respirationstrakts, verursacht durch EHV 1 und zur Unterstützung der Abortprophylaxe bei Stuten.
 

Dosierung / Anwendung

Grundvakzination2 × 2 ml im Abstand von 3-4 Wochen
1. Revakzination2 ml nach 6 Monaten
Weitere Revakzinationen:2 ml im jährlichen Abstand
 
Die erste Vakzination beim Fohlen wird im allgemeinen im Alter von 2-3 Monaten vorgenommen, während die zweite 3-4 Wochen später erfolgt. Zur Erzielung einer optimalen Immunisierung sollte 6 Monate nach der Grundvakzination eine erste Revakzination erfolgen, diedanach jährlich zu wiederholen ist.
Trächtige Stuten sind im 5., 7. und 9. Trächtigkeitsmonat mit 2 ml zu vakzinieren. Wiederholung der 3 Vakzinationen bei jeder Trächtigkeit. Jungstuten und nicht trächtige Stuten, die mit geimpften trächtigen Stuten in Kontakt kommen (Weide, Stall), sind gleichzeitig mit den trächtigen Stuten 3 mal im Abstand von 2 Monaten (5., 7. und 9. Trächtigkeitsmonat) zu vakzinieren.
 
Die Applikation erfolgt intramuskulär.
 

Anwendungseinschränkungen

Kranke, schlecht genährte sowie mit Ekto- und Endoparasiten befallene Tiere sollten nicht vakziniert werden.
 

Unerwünschte Wirkungen

In der Regel wird die Vakzine reaktionslos vertragen. Es können jedoch vorübergehende Gewebsreaktionen am Injektionsort auftreten, die aber rasch wieder abklingen. Im Falle einer anaphylaktischen Reaktion ist ein Adrenalin-haltiges Präparat zu verabreichen.
 

Sonstige Hinweise

Lagerung der Vakzine bei 2-8°C, vor Licht und Frost schützen.
Vor Gebrauch gut schütteln.
 

Packungen

25 × 1 Dose ( 2 ml Fertigspritzen)

Zulassung erloschen am: 31.12.1999

Abgabekategorie: Immunbiologische Erzeugnisse dürfen nur an Tierärztinnen/Tierärzte abgegeben werden.

 

Hersteller

Fort Dodge Laboratories Ireland

IVI Nr. 1172

Informationsstand: 12/1995

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.