HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Biokema SA

Injektionslösung; Immunoglobuline, Eisen; Basisprophylaxe

ATCvet-Code: QI09AM01

 

Zusammensetzung

Immunofer enthält pro ml: Bovine Immunglobuline min. 60 mg; Eisen (als Eisen-Dextran) 33 mg; Vitamin B12 25 Gamma
 
Ebenfalls sind Transferrin und Lactofenrrin vorhanden, die physiologischen Transport-Proteine des Eisens.
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

● Antikörper ○ Eisen-Dextran
 

Zielspezies

Schwein
 

Eigenschaften / Wirkungen

Die Immunglobuline des Immunofer weisen sehr hohe Antikörper-Titer gegen die pathogenen E. coli-Serotypen der Ferkel auf: 0149:K91 K88ac, 08:K87 K88ab, 0157:K88ac, 0141:K85 K88ab, 0147:K89 K88ac, 0101:K30 K99, 0138:K81, 0139:K82.
 
Diese Immunglobuline erhöhen durch passive Immunisierung die Widerstandskraft gegenüber den infektiösen Erkrankungen der Saugferkel.
 
Das Eisen. in Form von Eisendextran, bekämpft die Anämie. Es ist sehr gut verfügbar, da ein Teil desselben an Lactoferrin und an Transferrin gebunden ist, die physiologischen Eisenträger-Proteine.
 
Das Vitamin B12 ist unentbehrlich für die Hämatopoese.
 

Indikationen

Basisprophylaxe bei neugeborenen Ferkeln gegen die Infektionsrisiken, insbesondere die Colibazillosen und Streptokokken-lnfektionen und die Eisenmangelanämie.
 

Dosierung / Anwendung

i.m. hinter dem Ohr oder in den Oberschenkel. 3 ml zwischen dem 2. und 7. Lebenstag.
 

Anwendungseinschränkungen

Immunofer dient zur Prophylaxe und darf nicht an mehr als 2 Wochen alte Ferkel verabreicht werden.
 

Sonstige Hinweise

Für die Behandlung von über 2 Wochen alten Ferkeln, Ferran 100 bei Anämie und Serimmun 2000 als Zusatztherapie bei Colibazillosen verwenden.
 
Zur Prophylaxe der Colibazillosen des Saugferkels durch Immunisierung der trächtigen Sauen Colipig A-B verwenden.
 

Lagerung

Zwischen 4° C und 8° C und vor Licht geschützt.
 

Packungen

Flasche zu 100 ml.

Zulassung erloschen am: 30.09.2015

Abgabekategorie: B

 

Hersteller

Biokema AG, Crissier-Lausanne

IVI Nr. 1114

Informationsstand: 12/1995

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.