HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Veterinaria AG

Impfstoff gegen Rauschbrand und Pararauschbrand

ATCvet-Code: QI99

 

Zusammensetzung

Der BIGA Doppelimpfstoff ist eine Vollvakzine, die sowohl die abgetöteten Bakterien als auch die löslichen immunisierenden Bestandteile der Erreger des Rauschbrandes und des Pararauschbrandes in konzentrierter Form enthält. Der Impfstoff enthält 0,5% Formalin.
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

● Clostridium chauvoei ● Clostridium septicum
 

Zielspezies

Rind, Schaf, Ziege
 

Eigenschaften / Wirkungen

Rauschbrand wird hervorgerufen durch Clostridium chauvoei/feseri und tritt in der Schweiz als typisch örtliche Weidekrankheit in Gebirgsgegenden auf. Stallinfektionen sind selten. Empfänglich sind Tiere der Rindergattung im Alter von 14 - 4 Jahren. Schafe können nach Wundinfektionen erkranken (Schur, Kastration). Die Schutzimpfung ist im Frühjahr vor dem Alpauftrieb auszuführen. Der durch den Impfstoff bewirkte Schutz tritt 10 - 14 Tage nach der Vakzinierung ein und dauert 6 - 10 Monate.
 
Pararauschbrand wird hervorgerufen durch Clostridium septicum und kommt vereinzelt bei Wundinfektionen vor, z.B. nach Geburten. In Ställen, in denen der Pararauschbrand gehäuft nach Geburten auftritt und deshalb mit starker Virulenz des Erregers zu rechnen ist, ist die Impfung aller trächtigen Kühe 4 - 5 Wochen vor dem Abkalben angezeigt.
 

Indikationen

Aktive Schutzimpfung gegen Rauschbrand (Cl. chauvoei/feseri) und Pararauschbrand (Cl. septicum).
 

Dosierung / Anwendung

s.c., seitlich am Hals. Impfdosis 2 ml
 
(Durch Geburts-Pararauschbrand gefährdete trächtige Kühe erhalten 4 ml)
 

Sonstige Hinweise

Vor Gebrauch gut aufschütteln. Bei 2° - 8° C lagern.
 
Medikament, für Kinder unerreichbar aufbewahren.
 

Packungen

20 ml, 100 ml

Zulassung erloschen am: 31.03.1999

Abgabekategorie: Immunbiologische Erzeugnisse dürfen nur an Tierärztinnen/Tierärzte abgegeben werden.

 

Hersteller

Veterinaria AG, Zürich

IVI Nr. 1045

Informationsstand: 12/1995

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.