HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

BERNA Veterinärprodukte AG

Polyvalentes Immunglobulin

ATCvet-Code: QI99

 

Zusammensetzung

1 ml enthält mindestens: 100 mg Gamma-Globulin.
 
Die Gamma-Globulinfraktion enthält unspezifische Antikörper sowie spezifische gegen Rota-, Corona-, Parainfluenza-3- und Adeno-Viren (BAV-1 und BAV-4) sowie gegen E. coli Serotypen O8, O9, O26, O35, O55, O78, O86, O101, O115, O117, O119, O138, O139, O141 und K99. Conservans: max. 0,25% Phenol.
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

● Antikörper
 

Zielspezies

Rind
 

Eigenschaften / Wirkungen

Bovigam Berna wird aus Rinder-Kolostrum hergestellt. Durch selektive Fällung des Ausgangsmaterials wird ein mit spezifischen und polyvalenten Antikörpern angereichertes Präparat gewonnen, das mindestens 90% Gamma-Globulin enthält. Bovigam Berna ist pyrogenfrei und besitzt einen pH-Wert zwischen 6,0 und 7,0.
 

Indikationen

Prophylaxe und Therapie der Colisepsis neugeborener Kälber, allgemeine Prophylaxe bakteriell und viral bedingter Kälber-Aufzuchtkrankheiten; Steigerung der allgemeinen Resistenz, Therapie der Hypogammaglobulinämie oder Agammaglobulinämie bei intestinalem Resorptionsblock.
 

Dosierung / Anwendung

Intravenös, intramuskulär oder subkutan applizieren. Grosse Injektionsvolumina sind zur einen Hälfte intravenös und zur anderen, auf verschiedene Körperstellen verteilt, intramuskulär oder subkutan zu applizieren.
 

Prophylaxe

Colisepsis, infektiöse Kälber-Aufzuchtkrankheiten, Steigerung der allgemeinen Resistenz: 10 bis 20 ml, möglichst während der ersten Lebensstunden. In Problembeständen ist eine Wiederholung der Injektion vor der 12. Lebensstunde angezeigt.
 

Therapie

Colisepsis, bakterielle und virale Aufzuchtkrankheiten: 0,5 bis 1 ml pro kg Körpergewicht, tägliche Wiederholung der Applikation bis zur Besserung. Ausserdem sind bestehende Energie-, Elektrolyt-, Aminosäuren- und Vitamindefizite zu korrigieren und Gaben von Antibiotika angezeigt.
Hypogammaglobulinämie und Agammaglobulinämie:0,5 bis 1 ml pro kg Körpergewicht intravenös.
 

Zur Beachtung

Bovigam Berna ist körperwarm zu injizieren.
 

Unerwünschte Wirkungen

Nebenwirkungen sind keine bekannt.
 

Sonstige Hinweise

Zwischen +2 und +8° C vor Licht geschützt aufbewahren; nicht gefrieren lassen. Auf jeder Packung ist das Verfalldatum angegeben; das Präparat soll nicht über dieses Datum hinaus verwendet werden.
 

Packungen

Flacon zu 100 ml

Zulassung erloschen am: 31.08.1998

Abgabekategorie: Immunbiologische Erzeugnisse dürfen nur an Tierärztinnen/Tierärzte abgegeben werden.

 

Hersteller

Schweiz. Serum- & Impfinstitut Bern

IVI Nr. 1012

Informationsstand: 12/1995

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.