Aussehen

Nach Ph. Eur. 8:
-Die Spaltfrucht (Doppelachäne) ist eiförmig oder birnenförmig, an den Seiten leicht zusammengedrückt, gelblich grün oder grünlich grau, 3-5 mm lang, bis 3 mm breit und trägt oben ein Griffelpolster mit 2 kurzen, zurückgebogenen Griffeln. Die an ihrem oberen Ende mit dem Karpophor verwachsenen Teilfrüchte weisen eine ebene Fugenfläche und eine konvexe, mit kurzen, warzigen, unter Lupe sichtbaren Haaren besetzte Rückseite auf; auf jeder Teilfrucht verlaufen ins Längsrichtung 5 wenig hervortretende, hellere Rippen, von denen 2 seitlich und 3 über die Rückenfläche verteilt finden.
-Das Pulver ist grünlich gelb bis bräunlich grün (Ph. Eur. 8, 2014).
 

Geruch

Angenehm würzig, an Anethol erinnernd (Hänsel & Sticher, 2010; Reichling et al., 2016; Wichtl, 2009).
 

Geschmack

Aromatisch süss (anisartig) (Hänsel & Sticher, 2010; Reichling et al., 2016; Wichtl, 2009).
 
©2021 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.