Wirkung

-Gastrointestinaltrakt: spasmolytische Wirkung (in vitro) (Ayrle et al., 2016).
-Entzündungshemmende Wirkung (in vitro & in vivo) (Ayrle et al., 2016; Reichling et al., 2016; Teuscher et al., 2012). Weidenrindenextrakt hemmt die COX-2-induzierte PGE2-Freisetzung aus Monozyten (Reichling et al., 2016).
-Fiebersenkende und fieberverhindernde Wirkung bei Ratten (Reichling et al., 2016).
-Senkung der Tumor-Angiogenese und des -wachstums bei Mäusen (Bounaama et al., 2016; Reichling et al., 2016).
-Analgetische Wirkung bei Menschen mit chronischen Rückenschmerzen (ESCOP, 2003; Reichling et al., 2016; Teuscher et al., 2012; Wichtl, 2009).
 
©2021 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.