Definition

Nach Ph. Eur. 8: Die getrockneten, ganzen Früchte und Teilfrüchte von Foeniculum vulgare Mill. ssp. vulgare var. vulgare.
 
Gehalt:
-Ätherisches Öl: mindestens 40 ml/kg (wasserfreie Droge) (Ph. Eur. 8, 2014).
-Anethol: mindestens 60% im ätherischen Öl (Ph. Eur. 8, 2014).
-Fenchon: mindestens 15% im ätherischen Öl (Ph. Eur. 8, 2014).
 
Reinheit:
-Grenzwert: höchstens 5.0% Estragol im ätherischen Öl, das bei der Gehaltsbestimmung erhalten wurde (Ph. Eur. 8, 2014).
-Fremde Bestandteile: höchstens 1.5% Blütenstandstiele und höchstens 1.5% sonstige fremde Bestandteile (Ph. Eur. 8, 2014).
-Wasser: höchstens 100 ml/kg, mit 20.0 g pulverisierter Droge bestimmt (Ph. Eur. 8, 2014).
-Asche: höchstens 10.0% (Ph. Eur. 8, 2014).
 
Extraktionsverfahren:
-Wasser (Infus, Dekokt; Aichberger et al., 2012; Brendieck-Worm et al., 2015; EMA, 2007; Reichling et al., 2016; Wichtl, 2009)
-Wasserdampfdestillation (Foeniculi aetheroleum (Fenchelöl); Hagers Enzyklopädie, 2014)
 
Verfälschungen: kommen praktisch nicht vor (Wichtl, 2009).
 

Übliche Zubereitungen

Infus, Pulver, Öl, Extrakt, Honig, Sirup und Tropfen (Aichberger et al., 2012; Hager, 2016; Reichling et al., 2016; Wichtl, 2009).
 
©2021 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.