Deutsch    Korb-Weide; Hanf-Weide; Bandweide; Elbweide
Franzoesisch    Saule des vanniers; Osier blanc; Osier vert; Saule viminal
Italienisch    Salice da vimini; Vimine; Vetrice
Schweizerisch    Salesch dals chanastrers
Englisch    Basket willow; Common osier; Osier; Osier willow
 

Familie / Taxonomie

Salicaceae (Weidengewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Gartenzierpflanze & Wildpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Ungiftige Pflanze (keine Giftpflanze)
 

Verbreitung

Waldpflanze: Alluvionen, Ufer, meist angepflanzt; kollin-montan; CH: besonders Mittelland, Jura, Tessin; Europa, Asien.
 

Beschreibung

Strauch, seltener bis 16 m hoher Baum; ähnlich wie Salix elaeagnos.
Blätter:oberseits: mattgrün, mit ± flachen Nerven, unterseits: dicht mit anliegenden, ± parallelen (nicht krausen) Haaren bedeckt und daher seidig glänzend, lineal-lanzettlich, oft parallelrandig, 6-15 cm lang, 6-20mal so lang wie breit, am Rand nach unten gerollt, ohne Zähne.
Blüten:Blütenstände erscheinen vor den Blättern, dicht seidig behaart, ca. 2.5 cm lang, zylindrisch.
Blütezeit:März-April
Früchte:3-6 mm lang, kurz und dicht behaart.
 

Verwechslungsgefahr

Andere Salix-Arten
 

Giftige Pflanzenteile

Nicht im Übermass, keine chronische Einnahme (Blutungsgefahr).
 

Weitere Salix-Arten

Salix daphnoides Vill. (Reif-Weide) - ungiftig
Salix fragilis L. (Bruch-Weide) - ungiftig
Salix purpurea L. (Purpur-Weide) - ungiftig
 

Literatur

Abbildungen

 
©2021 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.